DHP Volleyball Mixed 11. Mai 2019 – UniBw München

20 Mai 2019

Am 11. Mai 2019 fand an der Universität der Bundeswehr in München der Deutsche Hochschulpokal im Volleyball Mixed mit insgesamt neun Teams statt. Dazu reisten bereits am Vortag alle sieben Gäste-Teams an, bezogen ihre Quartiere und fanden sich zu einer kleinen Welcome Party in der hiesigen UniBar ein. Die Teilnehmenden kamen von der TH Deggendorf, der TH Wildau, der HS Darmstadt, der HS Nürtingen-Geislingen, der HfPV Wiesbaden und mit jeweils zwei Teams von der HS RheinMain und von der UniBw München.

Am Wettkampftag konnten die Spiele wie geplant beginnen. In der Vorrunde kämpften die Teams in drei Gruppen um das Weiterkommen. Die jeweiligen Drittplatzierten (HS Nürtingen-Geislingen, HfPV Wiesbaden und HS RheinMain II) bestritten in einer Trostrunde die Platzierungen 7 bis 9. In zwei weiteren Dreiergruppen zur Zwischenrunde qualifizierten sich die Teams TH Wildau, HS RheinMain I, TH Deggendorf und UniBw München I für das Halbfinale.  In äußerst spannenden und knappen Begegnungen setzten sich dann am Ende die Frauen und Männer der TH Deggendorf und der UniBw München I durch, in deren anschließenden Finalspiel verdient die Gäste aus Deggendorf den Titel errangen. Somit konnte die UniBwM ihren Titel nicht verteidigen. Platz 3 belegte das Team der HS RheinMain I, das zudem mit Anh Duc Vu den besten Spieler aufbieten konnte.

Dank zahlreicher Helfender der UniBwM konnte der Tag reibungslos durchgeführt werden.

Das Organisationsteam, die Volleyball-Teams der UniBwM und das Sportzentrum bedanken sich für ein gelungenes Wettkampfwochenende, für viele spannende Spiele und das sehr faire Verhalten aller Athletinnen und Athleten.