Dr. Felix de Taillez

Seit August 2017 ist Herr de Taillez Referent der Präsidentin der Universität der Bundeswehr München.

Dr. Felix de Taillez

Studierende mögen sich bitte an Frau Nattermann wenden, die Nachfolgerin von Herrn de Taillez an der Professur für Deutsche und Europäische Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert.

Zur Person

Veröffentlichungen

Monographien

  • Taillez, Felix de: Zwei Bürgerleben in der Öffentlichkeit. Die Brüder Fritz Thyssen und Heinrich Thyssen-Bornemisza (= Familie - Unternehmen - Öffentlichkeit: Thyssen im 20. Jahrhundert, Bd. 6), Paderborn 2017.
  • Taillez, Felix de: »Amour sacré de la Patrie« – de Gaulle in Neufrankreich. Symbolik, Rhetorik und Geschichtskonzept seiner Reden in Québec 1967 (= Geschichtswissenschaften, Bd. 25), München 2011.

Die dem Buch zugrunde liegende Arbeit wurde 2011 mit dem Prix d'Excellence du Gouvernement du Québec ausgezeichnet.

Rezension

  • für sehepunkte und Rhein-Maas. Studien zur Geschichte, Sprache und Kultur.

Forschungsschwerpunkte

Zeitlich: 19. und 20. Jahrhundert

Geographisch: Nordamerika (bes. Kanada) und Europa (bes. Frankreich und Deutschland)

Thematisch: Öffentlichkeiten und Medien; mediale Konstruktionen, Taktiken und Strategien; Unternehmerfamilien; transnationale Verflechtungen und Beziehungen; politische Reden und Rituale; soziokulturelle und symbolische Praktiken

Mitgliedschaften: Gesellschaft für Kanada-Studien e.V.

CV

Mai 2013 bis Juli 2017

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Universität der Bundeswehr München (Professur für Deutsche und Europäische Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert)

2014/2015

  • Promotion zum Dr. phil. an der Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften der LMU München

Oktober 2010 - September 2013

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der LMU München (Lehrstuhl für Zeitgeschichte, Prof. Dr. Margit Szöllösi-Janze) im Projekt „Thyssen im 20. Jahrhundert - eine Familiengeschichte“, gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung, Köln

Oktober 2010 - Januar 2015

  • Doktorand im strukturierten Promotionsprogramm Modern History – ProMoHist – an der LMU München; Sprecher der Teilnehmer/innen (SoSe 2012)

2010

  • M.A. an der Ludwig-Maximilians-Universität München in Neuerer und Neuester Geschichte (Hauptfach), Mittelalterlicher Geschichte und Französischer Philologie

2005 - 2010

  • Studium der Geschichte und Romanistik an der Ruhr-Universität Bochum, der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Université Laval, Ville de Québec (Kanada)

2004/2005 - 2010

  • Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes