Das Projekt SAARUS stellt sich vor

15 Oktober 2019

Prof. Dr. Thomas Adam, Professor für Chemie, Umwelt und Energieverfahrenstechnik setzt zum Projekt

Optimierung der Scrubber-Abgaswäsche Technologie zur Reduktion umweltschädlicher Schiffsemissionen

das folgende Teilvorhaben der UniBw M um:
Entwicklung, Aufbau und Validierung der Abgasprobenahme am Schiffsversuchs-motor mit/ohne Scrubbertechnologie. Charakterisierung des Abgases durch Echtzeitmessung polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoffe (PAK) mittels Photoionisations-Massenspektrometrie und konventioneller Analysemethoden

Laufzeit: 01.09.2019 – 30.10.2019
Förderer: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie – Maritimes Forschungsprogramm


Das Ziel des Projektes umfasst die Reduktion von Schadstoffen in Schiffsabgasen zum Schutz der Atmosphäre und der marinen Umwelt. Der Fokus liegt auf der Reduktion von Feinstaubpartikeln kleiner 2,5 µm sowie einer Vielzahl umweltrelevanter gasförmiger Verbindungen durch eine optimierte und erweiterte Abgasreinigung. Des Weiteren soll die Entstehung von Abgasinhaltsstoffen aufgrund unvollständiger Kraftstoffverbrennung untersucht werden.

Das Forschungskonsortium besteht aus insgesamt 8 Partnern aus Industrie und Forschung. Das Institut für Chemie und Umwelttechnik der UniBw ist hierbei verantwortlich für die Abgasprobenahme am Schiffsversuchsmotor, die umfassende chemische Charakterisierung der gasförmigen Abgaskomponenten und die Untersuchung der Feinstaubpartikel bzgl. toxischer Spurenmetalle.


Bildquelle: iStockphoto