Aluminiumbolzen-Schweißen mit neuer Verfahrenstechnik

24 Juni 2019

Uni-Prof. Dr. Jochen Schein, Professur für Plasmatechnik und Grundlagen der Elektrotechnik, hat bei der Bayrischen Forschungsstiftung das Projekt „Aluminiumbolzenschweißen mit neuer Verfahrenstechnik“  erfolgreich eingeworben.

Förderer: Bayerische Forschungsstiftung
Laufzeit: 01.06.2019 – 31.05.2021


Ziel des Forschungsvorhabens ist es, den Durchmesserbereich beim Aluminium-Schutzgasbolzenschweißen von derzeit 8 mm auf mindestens 12 mm bei gleichzeitig gesteigerter Qualität und Reproduzierbarkeit zu erweitern. Zu diesem Zweck soll der beim Schweißprozess entstehende Lichtbogen gezielt magnetisch bewegt werden, um so die resultierende Schweißverbindung zu verbessern. Das Projekt wird gemeinsam mit der Fa. Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik GmbH und der SLV München durchgeführt.


Bildquelle: iStockphoto