UniBwM » Forschung » UniBw - Forschung » Forschung » Preise und Ehrungen » Bayerische Verfassungsmedaille in Silber für Akademiedirektorin Ursula Münch

Bayerische Verfassungsmedaille in Silber für Akademiedirektorin Ursula Münch

Die von der Fakultät für Sozialwissenschaften beurlaubte Professorin für Politikwissenschaft, Ursula Münch, hat die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber erhalten. Die Auszeichnung wurde der Direktorin der Akademie für Politische Bildung Tutzing im Senatssaal des Maximilianeums verliehen.
Bayerische Verfassungsmedaille in Silber für Akademiedirektorin Ursula Münch

Landtagspräsidentin Barbara Stamm verleiht Prof. Münch (l.) die Auszeichnung. Foto: Bildarchiv Bayerischer Landtag (Rolf Poss)

Ursula Münch erklärt: „Die Verfassungsmedaille wird zwar mir als Direktorin der Akademie zugeeignet, die zum Ausdruck kommende Anerkennung gilt aber der Arbeit der Akademie für Politische Bildung. Es ist mir deshalb eine besondere Freude, dass die Ehrung gerade im 60. Jubiläumsjahr der Akademie erfolgt. Der Landtag würdigt auf diese Weise die Wirkung der Akademie als einzigartige, unabhängige, überparteiliche Institution, die einen wichtigen Beitrag zum interdisziplinären gesellschaftlichen Dialog zwischen Öffentlichkeit, Wissenschaft und Politik leistet. Dieser Dialog über grundsätzliche Themen und die Herausforderungen der Zukunft wird für unsere freiheitliche, pluralistische Demokratie künftig noch wichtiger sein als bisher. Die Verfassungsmedaille gebührt der Akademie. Es ist eine große Freude und Ehre, dass ich sie aus den Händen der Präsidentin des Bayerischen Landtags entgegennehmen darf."

Die Akademie für Politische Bildung führt jährlich etwa 180 Veranstaltungen mit insgesamt 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durch. Wie der Bayerische Landtag mitteilt, ist sie unter der Leitung von Ursula Münch ein wichtiger wissenschaftlicher Multiplikator, der „Verbindungen mit renommieren Kooperationspartnern und den interdisziplinären Austausch fördert und pflegt". Ursula Münch, die unser Haus seit 2011 leitet, trage seitdem „in besonderer Weise zum Zusammenhalt der Menschen in Bayern bei". Erst kürzlich hat sie vom Bayerischen Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, die Ernennungsurkunde für ihre zweite Amtszeit als Akademiedirektorin erhalten – diese läuft bis in den Herbst 2023.

Alle Fotos von der Verleihung finden Sie auf der Homepage des Landtags