Stipendien

Stipendien für Frauen

Diese Förderer unterstützen Frauen und die Chancengleichheit in der Wissenschaft.
 

Alexander von Humboldt Stiftung

Es wird versucht, Chancengerechtigkeit in der Stiftung konkret dadurch zu fördern, dass finanzielle Unterstützung bereitgestellt wird mit dem Ziel, das familiäre Umfeld materiell zu stärken. Beispielsweise wird ein Forschungsstipendium bei der Geburt eines Kindes um drei Monate verlängert oder es wird eine „Auszeit“ von bis zu 18 Monaten ermöglicht; ferner werden Zulagen für mitreisende Kinder oder Ehepartner geboten.

http://www.humboldt-foundation.de/web/lynen-familienleistungen.html

 

Amelia Earhart Fellowship

Das 'Amelia Earhart Fellowship' ist Stipendium für Wissenschaftlerinnen im Bereich Luft- und Raumfahrt. Seit der ersten Preisvergabe im Jahr 1938 wurden bisher 1368 Amelia Earhard Fellwoships im Wert von insgesamt 8 Mio US$ an Frauen in 68 Ländern der Welt vergeben.

Informationen zum Preis, zu ehemaligen Preisträgerinnen sowie die aktuellen Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Website von Zonta International.

http://zonta-union.de/node/5080

 

Anita-Borg-Stipendium

Ein von Google initiiertes Stipendium, das sich explizit an Frauen aus den Fachbereichen Informatik und verwandte Fachgebiete richtet und sich auf einen einmaligen Betrag von 7000 € beläuft.

http://www.google.com/anitaborg/emea/

 

Brückenstipendium STAY! / Come and STAY!

Die Neue Universitätsstiftung Freiburg und die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg unterstützen Nachwuchswissenschaftlerinnen bei ihrer weiteren wissenschaftlichen Karriere. Ziel der Brückenstipendien STAY! / „Come and STAY!“ ist es, geeigneten Forscherinnen den notwendigen Freiraum zum Verfassen eines Habilitations- oder Forschungsexposés oder eines Antrags auf Leitung einer Forscher_innengruppe (sechs Monate) und anschließend zum Beantragen einer geeigneten Anschlussfinanzierung im wissenschaftlichen Bereich – Projektstellen, Forschungs- bzw. Habilitationsstipendien etc. – (weitere sechs Monate) zu ermöglichen.

Das Vollstipendium richtet sich an herausragende Wissenschaftlerinnen mit einer abgeschlossenen Promotion, die in der Regel nicht länger als zwölf Monate zurückliegt. Mindestkriterium für die Bewerbung ist eine eingereichte Dissertation.

http://www.gleichstellung.uni-freiburg.de/GDManagement/Gender/stay-come-and-stay

 

Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung

Diese Stiftung macht es sich zur Aufgabe, begabten Frauen mit Kindern den Berufsweg zur Wissenschaftlerin zu erleichtern. Es werden insbesondere Doktorandinnen und Postdoktorandinnen der experimentellen Naturwissenschaft und der Medizin gefördert.

http://www.cnv-stiftung.de/de/vorhaben.html

 

Deutscher Akademikerinnen Bund e.V. (DAB)

Der Deutsche Akademikerinnen Bund vergibt in begrenztem Umfang, d.h. alle 2-3 Jahre, Stipendien an deutsche Akademikerinnen, die kurz vor dem Abschluß ihres Studiums bzw. ihrer Promotion stehen. Der Stipendien-Fonds rekrutiert sich aus Spenden der Mitglieder des DAB. Leider ist das zu verteilende Geld fast aufgebraucht, denn in den letzten Jahren wurden mehrere Frauen gefördert. Derzeit ist der DAB bemüht, Sponsorinnen für den Stipendien-Fonds zu gewinnen.

http://www.dab-ev.org/de/wer-wir-sind/dab-foerderausschuss.php

 

FiF - Frauen in die EU-Forschung

Das EU-Forschungsrahmenprogramm hat sich in den europäischen Ländern zu einem wichtigen Element der Forschungsförderung entwickelt. Die Europäische Kommission fordert, dass unter den "Besten in Europa" Frauen stärker vertreten sein müssen. Deshalb baut die Kontaktstelle "Frauen in die EU-Forschung", gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geeignete Strukturen auf, um gezielt Wissenschaftlerinnen als Gutachterinnen und Teilnehmerinnen der "Überwachungsgremien" zu mobilisieren; Informationsveranstaltungen und Workshops durchzuführen, die sich speziell an interessierte Wissenschaftlerinnen wenden; deutsche Interessentinnen über Fördermöglichkeiten und -modalitäten im gesamten EU-Rahmenprogramm zu informieren und zu beraten und einen Internetinformationsdienst aufzubauen. 

http://www.eubuero.de/fif.htm

 

Fritz Thyssen Stiftung - Forschungsstipendien

Wissenschaftler erhalten für die Betreuung ihrer Kinder, die nicht älter als 12 Jahre sind, auf Antrag einen Kinderbetreuungszuschlag.

Teilstipendien (mindestens 50 %) können gewährt werden, um den Stipendiaten die Möglichkeit zu geben, sich neben ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit der Betreuung ihrer Kinder zu widmen. Die Laufzeit des Stipendiums verlängert sich entsprechend.

http://www.fritz-thyssen-stiftung.de/foerderung/foerderarten/stipendien/

 

Hildegardis-Verein -  zinslose Darlehen

Im Rahmen seiner individuellen monetären Förderung vergibt der Hildegardis-Verein zinslose Darlehen. Seine Maßnahmen setzen da an, wo andere Finanzierungsquellen nicht (mehr) zur Verfügung stehen. Dabei werden besonders solche Gruppen in den Blick genommen, die speziellen Unterstützungsbedarf haben.

http://www.hildegardis-verein.de/darlehen.html

 

Klaus Murmann Doktorandenstipendien

Der monatliche Höchstsatz für Promovierende beträgt 1.150 Euro. Alle Promovierenden erhalten monatlich 100 Euro Forschungskosten-Pauschale. Gefördert werden Forschungsaufenthalte im Ausland und unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Kinderbetreuungspauschale gezahlt werden.

http://www.sdw.org/studienfoerderwerk-klaus-murmann/stipendien

 

MTU Studien-Stiftung

Sie befinden sich im Studium einer naturwissenschaftlich-technischen Ausrichtung (wie z.B. Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik, Informatik, Mathematik, Physik) und bringen überdurchschnittliche fachliche Leistungen mit. Ihre Persönlichkeit ist geprägt von Aufgeschlossenheit, ausreichend Neugierde, sich auf unbekanntes Terrain zu wagen und dem Anspruch, neue Ideen umzusetzen, um etwas zu bewegen.

Einmal jährlich - in der Regel im Spätsommer - wird aus allen eingegangenen Bewerbungen eine Auswahl von Studentinnen zu den Stiftungstagen eingeladen. Für einige herausragende Teilnehmerinnen kann sich bei beiderseitigem Interesse eine weiterführende Förderung im Rahmen der persönlichen und fachlichen Qualifizierung anschließen.

http://www.mtu-studien-stiftung.org/studienstiftung/foerderung.html

 

Robert Bosch Stiftung

Fast Track - Exzellenz und Führungskompetenz für Wissenschaftlerinnen auf der Überholspur, das erstklassige Intensivtraining der Robert Bosch Stiftung, bietet zwanzig exzellenten Postdoktorandinnen einmalige Chancen. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir in mehrtägigen Kompaktseminaren Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen weiter, um Ihnen den Weg zur Spitze in Wissenschaft und Forschung zu ebnen.

Das Programm wird voraussichtlich im Januar 2016 erneut ausgeschrieben.

http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/11732.asp

 

Telekom Stiftung

Speziell in MINT-Fächern spürt die Stiftung entsprechende Talente auf und fördert sie: mit Stipendien für besonders begabte junge Wissenschaftler sowie für Lehramtskandidaten in der Masterphase. Darüber hinaus unterstützt die Stiftung junge Menschen mit Migrationshintergrund, die sich durch besonderes Interesse und besondere Leistungen in den MINT-Fächern auszeichnen.

http://www.telekom-stiftung.de/dts-cms/de/talentfoerderung

 

Unesco-L'OREAL - For Women in Science

Im Rahmen des internationalen Partnerschaftsabkommens zwischen L'OREAL und der Unesco "For Women in Science" werden  Forschungsstipendien für Frauen vergeben. Das deutsche Programm richtet sich an herausragend qualifizierte, in Deutschland tätige Doktorandinnen mit Kindern. Gefördert werden Bewerberinnen aus den experimentellen Naturwissenschaften.

http://www.fwis-programm.de/

Kontakt:

Dr. Daniela Lambertz

Forschungsreferentin

Tel. 089 6004-2096

Gebäude 038, Raum 0102