Außergewöhnliche Leistungen

Außergewöhnliche Leistungen

Prof. Roger Förstner, Alena Probst, Graciela Gonzaléz Peytaví und Prof. Bernd Eissfeller (v.l.n.r.)

Die Wissenschaftlerinnen Graciela Gonzaléz Peytaví (Institut Prof. Bernd Eissfeller), Susanne Peters und Alena Probst (beide am Institut Prof. Roger Förstner) der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik erhalten den "Zonta International Amelia Earhart Fellowship Award 2015".

Der "Amelia Earhart Fellowship Award" wird seit 1938 für Forschungsarbeiten, die einen direkten Bezug zur Luft- und Raumfahrt haben, vergeben. Jährlich erhalten ihn nur 35 herausragende Wissenschaftlerinnen im Bereich der Luft- und Raumfahrt weltweit. Umso bemerkenswerter ist es, dass gleich drei Wissenschaftlerinnen der Universität der Bundeswehr München unter den diesjährigen Preisträgerinnen sind. "Wir sind sehr stolz auf unsere Mitarbeiterinnen", so Prof. Eissfeller und Prof. Förstner, "es zeigt uns, mit welch hoher Qualität sie ihre Forschung betreiben".

Weitere Informationen finden Sie hier.