Michael Ebersoldt und Gunar Roth erhalten Masterpreise

9 Dezember 2017

Lt Michael Ebersoldt und Lt Gunar Roth sind nicht nur Master of Science in "Luft- und Raumfahrttechnik" mit absoluten Spitzennoten, sie erhalten auch noch zwei der begehrten Studienpreise der Fakultät für ihre Masterarbeiten, gestiftet von den Firmen Airbus und IABG. Im Verlauf des Jahres hatten beide ihre Masterarbeiten an der University of Central Florida (UCF) und dem US Army Research Lab (ARL) in Orlando, Florida in enger Kooperation mit der Professur für Flugmechanik und Flugführung durchgeführt. Im Umfeld des Projekts CASIMUS beschäftigten sich die beiden studierenden Offiziere mit hochautomatisierten Missionsplanungs- (Roth) und Assistenzsystemen (Ebersoldt) zur Führung mehrerer unbemannter Luftfahrzeuge aus den Hubschraubercockpit (Manned-unmanned Teaming, MUM-T). entsprechende Funktionen entwickelten Ebersoldt und Roth unter Verwendung des "Transparancy"-Ansatzes des ARL weiter und führten eine erfolgreiche Probandenstudie durch. Der Ansatz trägt dazu bei, dass die Interaktion mit der komplexen Automation vom Nutzer besser nachvollzogen werden kann, die Automation also "transparenter" arbeitet. Das Foto zeigt die zu Recht stolzen Preisträger, den Betreuer der Arbeiten, Prof. Schulte, und den Laudator (v.l.n.r.: Vizepräsident Thienel, MSc Ebersoldt, Prof. Schulte, MSc Roth, weiterer Preisträger, Prof. Paetzold).