Praktikum Höhere Programmierung

Praktikum Höhere Programmierung (Modul: Metaprogrammierung)

Modulbestandteil von:
Metaprogrammierung

Inhalte:
Im Praktikum Höhere Programmierung vertiefen die Studierenden ihr erworbenes
Wissen anhand praktischer Beispiele und lernen das praktische Arbeiten mit
Programmierkonstrukten wie Rekursion, Verkettung, Ströme, Container, Ereignisse,
Threads und Metaprogrammierung in Java.

Qualifikationsziele:
Im Rahmen des Praktikums werden die Studierenden befähigt, größere, ereignisorientierte Anwendungen in "Java" selbständig zu entwickeln, sowie sich in parallele und verteilte Programmierung einzuarbeiten.

Voraussetzung für die Teilnahme:
Der Studierende benötigt die Kenntnisse der Module: Grundlagen der Informatik, Grundlagen der Programmierung

Geschätzter studentischer Arbeitsaufwand (workload):
2 ECTS-LP (60 Stunden)

Beschreibung der Lehr- und Lernformen:
Praktikum (2-stündig)

Häufigkeit des Angebots:
Die Veranstaltung dauert ein Trimester. Die Veranstaltung beginnt jedes Studienjahr im Frühjahrstrimester. Die Veranstaltung wird pro Studienjahr einmal angeboten. Als Startzeitpunkt ist das Frühjahrstrimester im 2. Studienjahr vorgesehen.