Robotik

Robotik

Modultyp: Wahlplicht
Dozent: Professor Dr.-Ing Englberger
Studienrichtung: Applied Computer Technology (ACT), Applied Communcation Technology (CT)
Leistungspunkte: 3

Modulbestandteile:

  • Robotik (Praktikum) (3 TWS)
  • Robotik (Seminaristischer Unterricht) (1 TWS)

Inhalte:

Im Rahmen eines Projekts sollen die in Teams eingeteilten Studierenden eine vorgegebene Aufgabe aus der Robotik eigenständig in einer Wettbewerbssituation lösen. Zur Lösung der Aufgabe ist ein autonom agierendes Roboterfahrzeug (Vierradfahrzeug ohne Lenkung - 4WD) zu programmieren. Die genaue Aufgabenstellung wird zu Beginn der Lehrveranstaltung bekannt gegeben. Mögliche Themen sind z.B. das Herausfinden aus einem Labyrinth, die Verfolgung einer Linie, das Finden einer Wärmequelle, etc.

In diesem Modul
  • werden zunächst die Peripheriekomponenten des Steuerprozessors, wie z.B. des I2C-Bus-Controllers, der Capture Compare-Einheiten, etc. vorgestellt.
  • werden die Sensoren und Steuergeräte, z.B. Ultraschall- und Infrarotentfernungssensoren, Temperatursensoren, Servo- und Motorcontroller, des Roboterfahrzeugs, sowie die zu Verfügung gestellten Bibliotheksfunktionen vorgestellt.
  • erfolgt die Programmierung des Steuerprozessors in C bzw. Assembler.

Um die Eigenständigkeit der Lösungen nicht zu beschränken, erfolgt die Auswahl der benötigten Sensoren und Steuergeräte durch die Studierenden. Auch die Vorgehensweise bei der Programmierung liegt in der Verantwortung der Studierenden. Zur Unterstützung bei der Lösung ihrer Aufgabe werden "Team-Besprechungen" durchgeführt, bei denen die Studierenden aufgetretene Probleme diskutieren können und bei denen sie von den Dozenten Tipps für das weitere Vorgehen erhalten.


Qualifikationsziele:

Die Studierenden erwerben die Fähigkeit im Rahmen eines Projekts in Teamarbeit eine vorgegebene Aufgabe aus der Robotik eigenständig in einer Wettbewerbssituation lösen.