Logik

Logik

Ziel der Lehrveranstaltung Logik als Teil des Moduls "Grundlagen der Informatik" ist der Erwerb der Kompetenz, Sachverhalte in logischer Notation syntaktisch und semantisch exakt beschreiben und bearbeiten zu können. Die Studierenden sind in der Lage, Konzepte und Beweisführungsverfahren der Logik auf gegebene Problemstellungen sicher anzuwenden. Sie haben ein vertieftes Verständnis der für die Informatik bedeutsamen logischen Systeme, insbesondere der Systeme der Aussagen- und der Prädikatenlogik. Nach Abschluss der Veranstaltung können die Studierenden Konzepte und Techniken der Logik auf verschiedene Anwendungsgebiete der Informatik übertragen.

Die Studierenden der Lehrveranstaltung Logik

  • erhalten eine umfassende Einführung in die Terminologie, die Formalismen und die informatikrelevanten Anwendungsfelder der Logik,
  • lernen den korrekten Umgang mit der formalen Notation logischer Ausdrücke,
  • erlernen an Hand von Kalkülen die Methodik zur Überprüfung der Erfüllbarkeit bzw. Unerfüllbarkeit logischer Ausdrücke und
  • lernen logische Systeme mit unterschiedlicher Ausdrucksfähigkeit kennen, insbesondere die Systeme der Aussagenlogik und der Prädikatenlogik.