Vorlesung Sensorik

Prof. Dr. Harald Görl


Inhalte der Vorlesung Sensorik

Diese Veranstaltung gehört zu dem Modul Grundlagen sensomotorischer Systeme mit der weiteren Vorlesung "Robotersysteme".

In diesem Modul erhalten die Studierenden einen Überblick über verschiedene Sensorsysteme, die durch eine Klassifikation über die Bandbreite der bestehenden Sensoren bestimmt ist. Zudem werden Schnittstellen untersucht, die typischerweise zur Weiterverarbeitung von Sensordaten genutzt werden. Daneben werden verschiedene Weiterverarbeitungstechniken, wie digitale Filter, vorgestellt.

 

Lernziele

Die Studierenden erhalten einen Überblick über das Themengebiet der modernen Sensortechniken. Anschließend sind sie in der Lage

Sensoren für spezifische Einsatzgebiete zu bestimmen

die Güte von Sensoren festzulegen

Komplexitäten von digitaler Sensordatenverarbeitung abzuschätzen.

 

Zeit und Raum

Die Vorlesung findet an folgenden Terminen statt:

       Raum: Gebäude 36 / 01243
  Zeit: Montags von 13:15 Uhr bis 15:30 Uhr

 

 

 

Vorlesungsbegleitende Unterlagen

Neben den elektronischen Unterlagen zur Vorlesung, die Sie auf dem Uni-internen Dokumentenserver finden, werden in der Vorlesung evtl. weitere Quellen genannt.


Zurück zur Übersicht der Lehrveranstaltungen