DA282 Graupner Zusa

Zusammenfassung Diplomarbeit Nr. 283 von Dipl.-Ing. Jens Graupner:
Ermittlung der Belastung des magnetischen Kreises bei Leerlauf und Berechnung des drehwinkelabhängigen Drehmomentverlaufs für die Pkw-Traktionsmaschine PM-75kW mit Hilfe der FEM-Software ANSYS 7.1

In der vorliegenden Diplomarbeit wird die Belastung des magnetischen Kreises der Dauermagnet-Synchronmaschine PM-75kW mit Hilfe der FEM-Software ANSYS 7.1 berechnet. Aus der Verteilung des magnetischen Feldes werden die Induktivitäten der einzelnen Stränge der Statorwicklung und schließlich das drehwinkelabhängige Drehmoment bestimmt.
Dabei wird im ersten Hauptteil auf die Erstellung der Geometrie, die Bestromung des Stators und das Leerlaufverhalten eingegangen.
Im zweiten Hauptteil werden dann die unterschiedlichen Methoden zur Bestimmung der Induktivitäten dargestellt und miteinander verglichen. Die beste Methode wird nochmals erklärt und deren Vorteile aufgezeigt.
Zum Schluss werden die Möglichkeiten beschrieben, um aus den numerisch berechneten Magnetfeldverteilungen das drehwinkelabhängige Drehmoment der PM-75kW zu bestimmen. Die Ergebnisse der FEM-Simulation mittels ANSYS und die der analytischen Berechnungsmethode mittels SPEED werden abschließend miteinander verglichen. Dabei auftretende Abweichungen werden visualisiert und erklärt.