Hochfrequenztechnik in Industrie und Medizin

Hochfrequenztechnik in Industrie und Medizin

Es werden Anlagen in der Medizin, der Forschung und der Industrie vorgestellt, deren Wirkungsweise im wesentlichen auf hochfrequenten Strömen, Spannungen oder Feldern beruhen.

Neben den Wirkprinzipien und den technischen Ausführungsformen der Anlagen werden auch die möglichen Gefahren und die dadurch notwendigen Sicherheitskonzepte von HF-Anlagen besprochen. Ein wesentlicher Gesichtspunkt dieser Vorlesung ist es auch, zu zeigen, wie in der Forschung ein komplexes, einer exakten Berechnung nicht zugänglichen Forschungsgebiete erarbeitet werden kann.

Als Beispiele werden vorgestellt:

Medizin:
Anlagen zur HF-Chirurgie: Stromfluss im Patienten, Generatoren für die HF-Chirurgie, Regelprinzipien für HF-Chirurgiegeneratoren, Endstufen moderner HF-Chirurgiegeneratoren,

Diathermie mit HF-Strömen und Mikrowellenstrahlung

Behandlung mit
HF-Plasma: Argon-Beamer, HF-Plasmaerzeugung

Ultraschall und extrakorporale Stoßwelle: Zerstörung von Blasen-, Nieren- und Gallensteinen

Industrie:
HF-geheizte Trockenpressen, Mikrowellenöfen, HF-Schmelzöfen.

Forschung:
Elektronenmikroskop, Teilchenbeschleuniger.