Radartechnik und Funkortung

Grundkenntnisse über Verfahrensweisen und den Aufbau von Radar- und
Funkortungssystemen,

Detailkenntnisse über die wesentlichen Einflussgrößen für die Funktion von
Radar- und Funkortungssystemen.


Inhalte:
- Einführung in Radar- und Funkortungssysteme, Gemeinsamkeiten und
  Unterschiede zwischen Radar- und Funkortungssystemen; Anwendungen
  (Radare zu Luftüberwachung und KFZ-Radare, Funkortungssysteme zur
  Navigation (GPS, Galileo), Warenverfolgung und Augmented Reality etc.,
- Radarverfahren und Modulationsarten: Impulsradar, FMCW-Radar,
  Pseudo-Noise Code-Radar, Chirptechnik und ihre Merkmale, Monostatische
  und Bistatische Radare, Synthetic Aperture-Radar (SAR),
- Beschreibung der Komponenten und Merkmale von Radarsystemen und
  Funkortungssystemen: Radarziele und Transponder als zu ortende Objekte,
  Luftschnittstelle, Antennen, HF-Frontend, Zwischenfrequenzmodul und digitale
  Signal- und Datenverarbeitung, Vernetzung und Synchronisation,
- Maßgebliche Kenngrößen der Radartechnik und Funkortung
  (Radarquerschnitt, Eindeutigkeit (Geisterziele), Auflösung, Genauigkeit,
  Eindeutigkeitsbereich, Mehrzielfähigkeit, Synchronität),
- Merkmale von mobilen Systemen (Integrierte Radarantennen, elektronische
  Strahlschwenkung, Vernetzte Radarsensorik, Doppler, Mehrwegeausbreitung
  und Fading),
- Bildgebende Verfahren