Startseite Partikeldiagnostiken

Partikeldiagnostiken bei Plasmaspritzverfahren

Die am Institut entwickelten Partikeldiagnostiken beziehen sich auf das Verhalten des Beschichtungspulvers im Plasmaspritzstrahl. Das aus der Strömungsmechanik bekannte Laser-Doppler-Anemometrie Verfahren wurde für die Anwendung im Plasmaspritzstrahl adaptiert. Es dient in industriellen Anwendungen zur Optimierung der Beschichtungsprozesse.

Mit dem noch in der Entwicklung befindlichen Particle-Shape-Imaging Verfahren können Partikeleigenschaften bestimmt werden, die bisher meßtechnisch nicht zugänglich waren.