Aufbau des Basis-Zertifikats

Aufbau des Basis-Zertifikats

Das Basis-Zertifikat IT-Sicherheit setzt sich aus zwei Praxismodulen sowie zwei Theoriemodulen zusammen. Theorie- und Praxisanteile haben am Kurs einen ausgewogenen Anteil, wodurch die Teilnehmenden einen direkten Einblick in die Problemstellungen der Netzsicherheit (u.a. verteilte Angriffsdetektion, Intrusion Detection Systeme, Frühwarnsysteme, Low- und High- Interaction Honeypots) sowie die System- und Software-Sicherheit erhalten. Die Problemstellungen der Netzsicherheit werden durch praktische LaborÜbungen im Security Lab des Forschungszentrums CODE durchgeführt.