Module

Programminhalte/Module

Der MBA International Management ist eine intensive Vorbereitung auf hohem akademischem Niveau für Führungsaufgaben in der Wirtschaft. Die Gestaltung des Programms beruht auf einer umfassenden empirischen Analyse, in welcher die Anforderungen von Unternehmen an Manager sowie die Bedürfnisse von Zeitoffizieren ermittelt wurden.

Die Modulstruktur spiegelt diese Konzeption. Bestimmte Bereiche werden gegenüber herkömmlichen MBA-Programmen zurückgestellt, andere Gebiete werden dafür deutlich vertieft. Die Teilnehmer belegen verschiedene Module aus den Bereichen:

  • Unternehmerisches Denken und Handeln
  • Erfolgreiche Strategien auf internationalen Märkten
  • Planung und Steuerung von Ressourcen im Unternehmen
  • Führen im internationalen Team
        

Module Fernstudienphase

  • Introduction to Business Administration and Financial Accounting
  • Cost and Management Accounting
  • Financial Management
  • International Finance
  • Marketing Management
  • International Marketing Management
  • Operations & Supply Chain Management
  • International and Strategic Management
  • Business Law
  • Project Management
  • Introductory & Managerial Economics
  • Quantitative Decision Making
     

Module Präsenzstudienphase

  • Managing Finances
  • Managing Markets
  • Managing Organizations
  • Managing Values
     

Module Vertiefungsphase

  • International Finance & Control
  • International Consulting & Leadership
  • International Marketing & Sales
  • International Supply Chain Management
     

Ablauf und Methodik

Noch während der Dienstzeit durchlaufen die Teilnehmer die 12-monatige Fernstudienphase, die sich aus 12 Modulen zusammensetzt. Jedes Modul besteht aus einem Fach und dauert 2 Monate. Die Fernstudienphase lässt sich auf 24 Monate verteilen. So können Unwägbarkeiten wie Auslandseinsätze abgepuffert werden, ohne dass die Studienleistungen darunter leiden. 
Die Fernstudienphase basiert auf dem Ansatz des Blended Learning. Eingesetzt wird ein System aus aktuellen interaktiven Unterlagen aus Online-Inhalten und Tutoraten. Diese Unterlagen können auf einem mobilen Endgerät gespeichert und damit jederzeit abgerufen werden. Studieren immer und überall wird so möglich. Sechs Wochenend-Präsenzphasen während dieser Zeit geben den Teilnehmern die Gelegenheit, sich besser kennen zu lernen, Networking zu betreiben, Kontakte zu Dozenten zu knüpfen und vor allem: Inhalte zu vertiefen und Prüfungen abzulegen. An die Präsenzworkshops knüpft eine 8-wöchige Selbstlernphase an. Zur Unterstützung des Lernprozesses werden regelmäßig Online-Tutorate abgehalten. Diese Methode erlaubt eine effektive, an die persönliche Lerngeschwindigkeit und -gelegenheit angepasste Stoffvermittlung.

Direkt an die Fernstudienphase knüpft eine 8-monatige Präsenzphase an. Die ersten vier Monate bestehen aus intensiven Kompaktstudienwochen, in welchen mit erfahrenen Dozierenden aus der Wirtschaft in Case studies und Trainings die Praxis geübt wird. Hier werden die Module aus der Fernstudienphase nochmals eingehend vertieft und durch praxisrelevante Inhalte ergänzt. Nach den Kompaktstudienwochen beginnt die Bearbeitungszeit für die Master Thesis, die in der Regel 4 Monate beträgt. Diese kann optional mit einem Unternehmenspraktikum oder Auslandsstudium kombiniert werden.