Prof. Sehl als Studiogast beim BR

24 Juli 2019

Das Bundesverkehrsministerium hat ein „Neuigkeiten-Zimmer“, der FC Bayern München einen eigenen TV-Kanal und Unternehmen wie BMW oder Siemens kommunizieren auf Social Media direkt mit den Kunden. Was das für Medien, Nutzer und Gesellschaft bedeutet, hat Prof. Dr. Annika Sehl als Studiogast in der Sendung Dossier Politik des Bayerischen Rundfunks (BR) analysiert. Die Sendung mit dem Titel "Kritische Berichterstattung unerwünscht? Wie Politik, Wirtschaft, Sport die Medien umgehen“ wurde auf BR2 ausgestrahlt und auf B5 aktuell wiederholt. Sie steht hier als Podcast zum Nachhören bereit.

Dossier Politik greift jede Woche ein Thema aus der Innen- und Außenpolitik auf und erklärt es in Reportagen, Kommentaren und im Gespräch mit einem Studiogast ausführlich und verständlich.