Einige Methoden zur Untersuchung kongruenter und affiner Beziehungen in geodätischen Überwachungsnetzen zur Ermittlung von Deformationen

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 9/1983


 
Einige Methoden zur Untersuchung
kongruenter und affiner Beziehungen
in geodätischen Überwachungsnetzen
zur Ermittlung von Deformationen

Walter WELSCH / Yan ZHANG
Hochschule der Bundeswehr München, Neubiberg

 

In: WELSCH, Walter (Hrsg.) [1983]:
Deformationsanalysen '83
Geometrische Analyse und Interpretation von Deformationen Geodätischer Netze
Beiträge zum Geodätischen Seminar, 22. April 1983

Schriftenreihe Wissenschaftlicher Studiengang Vermessungswesen, Hochschule der Bundeswehr München, Heft 9, Neubiberg, S. 299-328.
 



Zusammenfassung

Das Erscheinungsbild von Deformationen, die mit Hilfe geodätischer Netze beobachtet und überwacht werden, ist sehr vielfältig. Entsprechend variationsreich und flexibel sollte das Instrumentarium für die Analyse sein. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einer knappen Darstellung, wie mit Hilfe der Koordinatenänderungen vergleichbarer Punkte einerseits und auf der Grundlage der Verzerrungen vergleichbarer Funktionen der Koordinatenänderungen andererseits kongruente und affine Beziehungen in geodätischen Netzen, Teilnetzen und Netzelementen für die Deformationsanalyse nutzbar gemacht werden können. Hinweise auf eine strenge Behandlung von Teilnetzen werden gegeben. Einige der Methoden werden anhand eines simulierten Testbeispiels auch numerisch veranschaulicht.

 


zurück zur Übersicht des Heftes 9
 


 

 

DOWNLOAD


 

"9-Welsch-Zhang-299-328.pdf"

(918 KB)