Deformationsanalyse mittels fingierter Strecken

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 9/1983


 
Deformationsanalyse mittels fingierter Strecken

Wilhelm BENNING
Fachhochschule Aachen

 

In: WELSCH, Walter (Hrsg.) [1983]:
Deformationsanalysen '83
Geometrische Analyse und Interpretation von Deformationen Geodätischer Netze
Beiträge zum Geodätischen Seminar, 22. April 1983

Schriftenreihe Wissenschaftlicher Studiengang Vermessungswesen, Hochschule der Bundeswehr München, Heft 9, Neubiberg, S. 29-42.
 



Zusammenfassung

Vorgestellt wird eine Methode der Deformationsanalyse mittels fingierter Strecken verschwindenden Gewichts, welche die vermuteten Deformationen repräsentieren. Die Annahme, daß alle Objektpunkte verschoben sind, wird mittels allgemeinem Hypothesentest auf Signifikanz geprüft, wobei die Fußpunktkurve der relativen Fehlerellipse den Konfidenzbereich der jeweiligen Punktverschiebung ausmacht.
 



zurück zur Übersicht des Heftes 9
 


 

 

DOWNLOAD



"9-Benning-29-42.pdf"

(274 KB)