Die Schlittenexpedition des Herzogs Ernst II. von Sachsen-Altenburg auf Spitzbergen im Sommer 1911

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 88/2012


 
Die Schlittenexpedition des Herzogs Ernst II. von Sachsen-Altenburg auf Spitzbergen im Sommer 1911

Margitta PLUNTKE
 

In: LÜDECKE, Cornelia / BRUNNER, Kurt (Hrsg.) [2012]:
Von A(ltenburg) bis Z(eppelin).
Deutsche Forschung auf Spitzbergen bis 1914.
100 Jahre Expedition des Herzogs Ernst II. von Sachsen-Altenburg.

Tagungsband der Tagung 2011 des Fachausschusses Geschichte der Meteorologie der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft und des Arbeitskreises Geschichte der Polarforschung der Deutschen Gesellschaft für Polarforschung, Naturkundliches Museum Mauritianum, Altenburg, 24.-25. September 2011.
Redaktion: Cornelia LÜDECKE, Uwe G. F. KLEIM.
Schriftenreihe des Instituts für Geodäsie der Universität der Bundeswehr München, Heft 88, Neubiberg, S. 23-36.
 


 

Gliederung:

Zusammenfassung
Summary
 
1. Vision des Herzogs
2. Expeditionsteilnehmer und Schiffsbesatzung
3. Umstände, die zur Auswahl des Expeditionsgebietes führten
4. Schlittenexpedition - mit Muskelkraft über das Eis
5. Ergebnisse
6. Dank
7. Literatur und Quellen
 

 

Zusammenfassung

Herzog ERNST II. VON SACHSEN-ALTENBURG unternahm im Jahr 1911 im Zeitraum vom 9.-21. August mit fünf weiteren Teilnehmern eine Schlittenexpedition auf Spitzbergen. Nähere Umstände, die zur Wahl des Expeditionsgebietes führten, die Route, der Verlauf und die Ergebnisse werden vorgestellt.

 

 

Summary

In 1911 in the period from 9th to 21th August Duke ERNST II. OF SAXONIA-ALTENBURG went on an expedition with sledges to Spitsbergen together with five further participants. Further particulars, which led to the choice of the expedition area, the route, the process and the results are reported.
 


 
zurück zur Übersicht Heft 88
 


 

DOWNLOAD


 

"88-Pluntke-23-36.pdf"

(2,4 MB)