Das Juneau Icefield Research Program

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 87/2012


 
Das Juneau Icefield Research Program

Walter M. WELSCH
 

In: BEINEKE, Dieter / HEUNECKE, Otto / HORST, Thomas / KLEIM, Uwe G. F. (Hrsg.) [2012]:
Festschrift für Univ.-Prof. Dr.-Ing. Kurt Brunner anlässlich des Ausscheidens aus dem aktiven Dienst.
Schriftenreihe des Instituts für Geodäsie der Universität der Bundeswehr München, Heft 87, Neubiberg, S. 275-285.
 



Zusammenfassung

Angeregt durch die klimatologischen Arbeiten Prof. BRUNNERs, der in alten Karten und Gemälden ein „buntes Klimaarchiv“ entdeckte, werden glaziologische Arbeiten der Jetztzeit beschrieben, die ebenfalls der Klimaforschung dienen. Gegenstand der Forschungen ist das Juneau Icefield im Südosten Alaskas. Das Eisfeld und das Forschungsprogramm mit geodätischen Beobachtungen, Massenbilanz- und Temperaturmessungen wird beschrieben. An zwei charakteristischen Gletschern werden Auswirkungen von Klimaänderungen exemplarisch aufgezeigt. Schließlich wird auf moderne raumbezogene Beobachtungsverfahren hingewiesen, die die Forschungen in der Zukunft prägen sollen.
 



zurück zur Übersicht des Heftes 87
 


 

 

 

DOWNLOAD


 

"87-Welsch-275-285.pdf"

(3,31 MB)