Real Time Kinematic and Precise Point Positioning - Status and Trends

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 87/2012


 
Real Time Kinematic and Precise Point Positioning
Status and Trends

Bernd EISSFELLER
 

In: BEINEKE, Dieter / HEUNECKE, Otto / HORST, Thomas / KLEIM, Uwe G. F. (Hrsg.) [2012]:
Festschrift für Univ.-Prof. Dr.-Ing. Kurt Brunner anlässlich des Ausscheidens aus dem aktiven Dienst.
Schriftenreihe des Instituts für Geodäsie der Universität der Bundeswehr München, Heft 87, Neubiberg, S. 47-57.
 



Zusammenfassung
[Artikel in englisch]

In dem Aufsatz werden Methoden der präzisen GNSS Positionierung beschrieben. Die hochpräzisen Echtzeitverfahren verwenden lokale, regionale oder globale Korrekturen. Die in den 1990er Jahren entwickelte Standardmethode besteht in der Verwendung aktiver Netzwerke, wie z. B. das deutsche SAPOS System, um dem Nutzer Korrekturdaten zur Verfügung zu stellen. Ein relativ neuer Trend besteht in der Verwendung globaler Netze mit rund 100 Referenzstationen, einer Zentralstation und Datenverbindungen zum Nutzer über Internet oder geostationäre Satelliten. Diese Methode wird im Gegensatz zu Real Time Kinematic (RTK) als Precise Point Positioning (PPP) bezeichnet. Der Beitrag stellt den Status, die heute ersichtlichen Trends und die verfügbaren Korrektursysteme dar.
 



zurück zur Übersicht des Heftes 87
 


 

 

DOWNLOAD


 

"87-Eissfeller-47-57.pdf"

(2,38 MB)