Heft 60-2/2000

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie


 
Heft 60-2/2000

CASPARY, Wilhelm / HEISTER, Hansbert / SCHÖDLBAUER, Albert / WELSCH, Walter
[Herausgeber]

25 Jahre Institut für Geodäsie
Teil 2:  Forschungsarbeiten und Veröffentlichungen

IX, 112 S.

Auflage:  650

Inhaltsverzeichnis

Vorwort zum zweiten Teil


 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort III
Vorwort zum zweiten Teil V
Inhaltsverzeichnis VII
 
Forschungsschwerpunkte 1
     Rechenverfahren in der Landesvermessung 3
     Geodätische Bezugssysteme 3
     Deformationsmessungen und -analysen 4
     Nordsuchende Kreisel 5
     Testnetze 7
     Satelliten-Doppler-Messungen 11
     Kalibrierverfahren 12
     Glazialgeodäsie 14
     Industrievermessung 16
     Robuste Schätzverfahren 17
     GPS in der Landesvermessung 19
     Inertiale Positions- und Richtungsbestimmung 22
     Ausgleichung heterogener Beobachtungen 24
     Automatisiertes Nivellement 25
     Großräumige Trassierung 28
     Rezente Krustenbewegungen, Geotechnische Phänomene 29
     Automatisiertes Alignement 31
     Geoinformationssysteme 33
     GPS in der Ingenieurvermessung 35
     GPS-Nivellement 37
     Kinematische Messverfahren 41
     Neue Konzepte der Geodätischen Astronomie 43
 
Habilitation und Dissertationen 45
H. Heister
     Zur automatischen Kalibrierung geodätischer Längen-
     meßinstrumente (Habilitationsschrift), 1988
     ► Heft 27


47
A. Geiger
     Entwicklung und Erprobung eines Präzisionsneigungstisches
     zur Kalibrierung geodätischer Instrumente, 1982
     ► Heft 8


49
P. Schwintzer
     Analyse geodätisch gemessener Punktlageänderungen mit
     gemischten Modellen, 1984
     ► Heft 12


50
W. Ellmer
     Untersuchung temperaturinduzierter Höhenänderungen eines
     Großturbinentisches, 1987
     ► Heft 26


51
H. Glasmacher
     Die Gaußsche Ellipsoid-Abbildung mit komplexer Arithmetik
     und numerischen Näherungsformeln, 1987
     ► Heft 29


53
Z. Yan
     Beiträge zum Entwurf von optimalen Beobachtungsplänen
     für tektonische Überwachungsnetze, 1987
     ► Heft 30


54
W. Lechner
     Untersuchung einer kreiselorientierten Landfahrzeug-
     Navigationsanlage im Hinblick auf geodätische Anwendungen
     und Möglichkeiten der Höhenübertragung, 1988
     ► Heft 31



55
R. König
     Zur Fehlertheorie und Ausgleichung inertialer Positions-
     bestimmungen, 1988
     ► Heft 32


57
N. Kersting
     Zur Analyse rezenter Krustenbewegungen bei Vorliegen
     seismotektonischer Dislokationen, 1992
     ► Heft 42


58
W. Oswald
     Zur kombinierten Ausgleichung heterogener Beobachtungen
     in hybriden Netzen, 1992
     ► Heft 44


60
R. Scheuring
     Zur Qualität der Basisdaten von Landinformationssystemen,
     1995
     ► Heft 49


62
J. Wang
     Filtermethoden zur fehlertoleranten kinematischen
     Positionsbestimmung, 1997
     ► Heft 52


62
G. Chen
     Robuste Verfahren zur Analyse linearer stochastischer
     Prozesse im Zeitbereich, 1996
     ► Heft 53


65
T. Sutor
     Robuste Verfahren zur Analyse linearer stochastischer
     Prozesse im Spektralbereich, 1997
     ► Heft 56


67
D. Zhong
     Datumsprobleme und stochastische Aspekte beim
     GPS-Nivellement für lokale Ingenieurnetze, 1997
     ► Heft 58


68
G. Joos
     Zur Qualität von objektstrukturierten Geodaten, 2000
     ► Heft 66

70
H. Sternberg
     Zur Bestimmung der Trajektorie von Landfahrzeugen
     mit einem hybriden Messsystem, 2000
     ► Heft 67


72
R. Hollmann
     Untersuchungen von GPS-Beobachtungen für kleinräumige
     Netze, 2000
     ► Heft 69


74

 
Seminare, Weiterbildungsveranstaltungen und
Workshops

77
 
Veröffentlichungen 83
 

 
Vorwort zum zweiten Teil

Während der Teil 1 der Schrift Aufsätze über aktuelle Forschungsthemen der derzeitigen und früheren Mitarbeiter des Instituts für Geodäsie enthält, gibt dieser Teil 2 einen Überblick über die Forschungsarbeiten am Institut seit der Gründung vor über 25 Jahren.

Den größten Raum nehmen Kurzberichte über Arbeiten an Forschungsschwerpunkten ein. Die selbstgewählten Themen haben die Institutsmitglieder, teilweise in Kooperation, über längere Zeiträume beschäftigt. Sie zeigen einerseits die Breite der Forschungsinteressen, die von instrumentellen Entwicklungen über Mess- und Auswertemethoden bis zu rein theoretischen Arbeiten reichen. Andererseits spiegeln sie die Weiterentwicklung des Wissenschaftgebietes wider, die gerade in den zurückliegenden Jahrzehnten mit hoher Geschwindigkeit stattfand. Die Berichte tragen die Handschrift der jeweiligen Autoren, geben aber insgesamt wohl einen geschlossenen Eindruck von den wissenschaftlichen Aktivitäten im Institut.

Ein Teil der wesentlichen Forschungsergebnisse ist Gegenstand von Dissertationen geworden, die von Wissenschaftlichen Mitarbeitern des Instituts verfasst worden sind. Kurzfassungen dieser Arbeiten bilden in chronologischer Reihenfolge den zweiten Teil dieses Heftes.

Kleiner Forschungsvorhaben, über die in diesem Teil des Heftes nicht explizit berichtet wird, sind in den Veröffentlichungen dokumentiert, die detailliert und vollständig über alle Ergebnisse der Forschungsarbeiten informieren. Eine chronologische Zusammenstellung der wissenschaftlichen Publikationen der Institutsangehörigen im Berichtszeitraum wird ergänzt durch eine Liste der größeren Veranstaltungen, Seminare und Symposien, die am Institut durchgeführt wurden.

Über diese damit dokumentierten Arbeiten hinaus traten die Institutsmitglieder auf zahlreichen nationalen und internationalen Kongressen und als Gastvortragende an vielen wissenschaftlichen Institutionen auf. Einen Eindruck von dieser regen Tätigkeit gibt der Abschnitt "Die Welt aus der Sicht des geodätischen Instituts" im Teil 3 dieser Schrift.
 


 
zurück zum Heft-Verzeichnis