Integrating Geographic Information

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 46/1994


 
Integrating Geographic Information
and Image Analysis Functionality
into a Single Spatial Analysis System

Salem E. MASRY / Larry MAYER / J. Hughes CLARKE
 

In: BRUNNER, Kurt / PEIPE, Jürgen (Hrsg.) [1994]:
Festschrift für Prof. Dr.-Ing. Egon Dorrer zum 60. Geburtstag.
Schriftenreihe des Studiengangs Vermessungswesen der Universität der Bundeswehr München, Heft 46, Neubiberg, S. 179-183.
 



Zusammenfassung
[Artikel in englischer Sprache]

Die Funktionalität eines Geographischen Informationssystems und eines Bildverarbeitungssystems in ein einziges räumliches Analysesystem zu integrieren, ist eine relativ neue Entwicklung. In den Jahren 1992/93 übernahm Universal Systems Ltd. die Aufgabe, solch ein System zu entwickeln. Die Arbeit wurde in Kooperation mit der Ocean Mapping Group der Universität von New Brunswick ausgeführt. Enthalten waren eine Erhöhung der Rasterfunktionalität des Geographischen Informationssystems CARIS und die Integration seiner Raster- und Vektorkomponenten.

Das integrierte System wurde in einem Projekt eingesetzt, das die Georeferenz multipler Datensätze aus einer großen Vielfalt von Quellen enthielt. Das Vorhaben vereinigte mehr als 100 Files aus nicht-traditionellen Datenquellen, wie z.B. EM 1000 Sonardaten, gescannte Luftbilder und Satellitenbilder, in einer hydrographischen Datenbank. Das Endprodukt war ein Satz geographischer Daten, die Land- und Meeresgebiet kontinuierlich überdecken. Die Ergebnisse erwiesen sich als vielversprechend für Anwendungen in der Meereswissenschaft und ebenso in anderen Disziplinen.
 



Summary

The integration of a Geographical Information System and Image Analysis System functionally into a single spatial analysis system is a relatively new development. In 1992/93, Universal Systems Ltd. undertook the task of developing such a system. The work was completed in cooperation with the Ocean Mapping Group of the University of New Brunswick. It involved enhancing the raster functionality of the geographic information system CARIS and the integration of its raster and vector components.

The integrated system was used in an applicartion project which involved georeferencing multiple data sets from a wide variety of sources. The project incorporated ober 100 files from non traditional sources of data, such as EM 1000 side-scan backscatter data, scanned aerial photographs and satellite imagery into a hydrographic database. The end product was a geographical data set with continuous coverage of the land and marine zone. The results proved to be very promising in terms of marine science applications as well as applications from other disciplines.
 



zurück zur Übersicht des Heftes 46