Digitale Orthophotos

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 46/1994


 
Digitale Orthophotos
und Geo-Informationssysteme *

Karl KRAUS / Robert ECKER
 

In: BRUNNER, Kurt / PEIPE, Jürgen (Hrsg.) [1994]:
Festschrift für Prof. Dr.-Ing. Egon Dorrer zum 60. Geburtstag.
Schriftenreihe des Studiengangs Vermessungswesen der Universität der Bundeswehr München, Heft 46, Neubiberg, S. 129-135.
 



Zusammenfassung

Das digitale Orthophoto ist ein neues photogrammetrisches Produkt. Die Genauigkeit des digitalen Orthophotos hängt entscheidend von der Qualität des digitalen Geländemodelles ab. Der Bildinhalt des digitalen Orthophotos wird mit den Methoden der digitalen Bildverarbeitung optimiert. Das digitale Orthophoto wird in einem hybriden GIS mit Vektordaten kombiniert. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten der Aktualisierung der Datenbestände; auch Methoden einer komplexen Datenanalyse bieten sich an.
 



* Dieser Beitrag wurde beim XX. FIG-Kongreß in Melbourne vorgetragen und ist in den Proceedings der Kommission 3 in englischer Sprache enthalten.
 



zurück zur Übersicht des Heftes 46