Geographische Informationssysteme

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 46/1994


 
Geographische Informationssysteme
aus der Sicht der Photogrammetrie

Gottfried KONECNY
 

In: BRUNNER, Kurt / PEIPE, Jürgen (Hrsg.) [1994]:
Festschrift für Prof. Dr.-Ing. Egon Dorrer zum 60. Geburtstag.
Schriftenreihe des Studiengangs Vermessungswesen der Universität der Bundeswehr München, Heft 46, Neubiberg, S. 117-127.
 



Zusammenfassung

Geographische Informationssysteme sind heute von zentraler Bedeutung. Sie sichern den Raumbezug für allgemeine Datensysteme. Während leistungsfähige Hard- und Softwarelösungen existieren, ist ihr Datenbestand noch mangelhaft und nur kostspielig zu beschaffen. Satellitensysteme und Luftbildaufnahmen bieten verbesserte Möglichkeiten zur Datenbeschaffung und Datennachführung. Der Vorteil der Geographischen Informationssysteme liegt in der Integrierbarkeit von Daten. Hierzu ist ein multidisziplinärer Aufwand erforderlich.
 



zurück zur Übersicht des Heftes 46