GIS-Technologie und Vermessungswesen

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 46/1994


 
GIS-Technologie und Vermessungswesen

Wilhelm CASPARY
 

In: BRUNNER, Kurt / PEIPE, Jürgen (Hrsg.) [1994]:
Festschrift für Prof. Dr.-Ing. Egon Dorrer zum 60. Geburtstag.
Schriftenreihe des Studiengangs Vermessungswesen der Universität der Bundeswehr München, Heft 46, Neubiberg, S. 49-54.
 



Zusammenfassung

Die stark wachsende Zahl der Einsatzgebiete und die rasante Weiterentwicklung der GIS-Technologie machen es erforderlich, Begriffe zu definieren und Normen zu vereinbaren. Es wird ein hierarchischer Begriffsaufbau vorgeschlagen, der es ermöglicht, alle Spezialsysteme einem der Grundtypen zuzuordnen, nämlich Land-, Topographischen oder Netz-Informationssystemen.

Die Vermessungsverwaltungen, die Berufsverbände und die Hochschulen müssen sich der Herausforderung der GIS-Technologie stellen. Strukturänderungen, neue Prioritäten und eine zukunftsgerichtete Berufspolitik sind dringend erforderlich, damit die Chance, eine Schlüsselrolle auf dem GIS-Gebiet zu gewinnen, nicht verspielt wird.
 



zurück zur Übersicht des Heftes 46