Grundlagen und Perspektiven zur Errichtung von GPS-Tracking-Stationen

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 38-1/1990


 
Grundlagen und Perspektiven
zur Errichtung von GPS-Tracking-Stationen
und eines regionalen Bahndienstes

Werner GURTNER
 

In: SCHÖDLBAUER, Albert (Hrsg.) [1990]:
Moderne Verfahren der Landesvermessung,
Teil I: Global Positioning System.
Beiträge zum 22. DVW-Seminar, 12.-14. April 1989.

Schriftenreihe des Studiengangs Vermessungswesen der Universität der Bundeswehr München, Heft 38-1, Neubiberg, S. 145-160.
 



Zusammenfassung

Die wichtigste Aufgabe permanent operierender (ziviler) GPS-Tracking-Stationen besteht darin, Bahnen der GPS-Satelliten unabhängig von den für militärische Bedürfnisse erzeugten und verbreiteten "Broadcast-Bahnen" - mit einer wesentlich höheren Genauigkeit - zu bestimmen und den Benützern des Systems zur Verfügung zu stellen. Im vorliegenden Artikel werden die Anforderungen an einen (regionalen) Bahndienst formuliert und weitere Aufgaben diskutiert, die von einem solchen Dienst übernommen werden können.
 



zurück zur Übersicht des Heftes 38-1