Registrierung und Analyse von Schwingungen mit Hilfe der Motografie

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 23/1987


 
Registrierung und Analyse von Schwingungen
mit Hilfe der Motografie

Karlheinz GÜTHNER, Pfullendorf
Jürgen PEIPE, München

 

In: DORRER, Egon / PEIPE, Jürgen (Hrsg.) [1987]:
Motografie
Symposium 11./12. März 1986

Schriftenreihe Studiengang Vermessungswesen, Universität der Bundeswehr München, Heft 23, Neubiberg, S. 131-140.
 



Zusammenfassung

Verfahren und Instrumentarium zur Erfassung mechanischer Schwingungen mit Hilfe der Motografie werden vorgestellt. Als Hauptproblem erweist sich die Überlagerung der Leuchtspuren, wenn mehrere Perioden der Schwingung eines ortsfesten Körpers in einem Bild registriert werden. Interpretation und Ausmessung der Spuren sind dann nicht mehr möglich. Als Lösung bietet sich die Verschiebung der Kamera während der Aufnahme an. Auf mögliche Anwendungen des vorgeschlagenen Verfahrens wird anhand von Beispielen hingewiesen.
 



zurück zur Übersicht des Heftes 23