Anwendung der Motografie zur Darstellung von Bewegungsabläufen beim Ein- Aussteigen an Kraftfahrzeugen

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 23/1987


 
Anwendung der Motografie
zur Darstellung von Bewegungsabläufen
beim Ein-Aussteigen an Kraftfahrzeugen

Uwe HILZ, Braunschweig
 

In: DORRER, Egon / PEIPE, Jürgen (Hrsg.) [1987]:
Motografie
Symposium 11./12. März 1986

Schriftenreihe Studiengang Vermessungswesen, Universität der Bundeswehr München, Heft 23, Neubiberg, S. 235-245.
 



Zusammenfassung

Besonders im speziellen Bereich der Ergonomie in der Fahrzeugtechnik zeigte sich der große Anwendungsbereich der Motografie.

Allein die nur während eines Motografie-Seminars durchgeführten Bewegungsaufzeichnungen beim Ein- und Aussteigen an Kraftfahrzeugen zeigten, daß diese Art der Meß- und Betrachtungsmethode eine Möglichkeit darstellt - bei Meinungsverschiedenheiten der Experten -, als objektive Entscheidungshilfe eingesetzt zu werden.

Lösungen der vielfachen Probleme in der Fahrzeugtechnik, seien es rein technische oder ergonomische, lassen sich mit Hilfe der Motografie auf einfache aber objektive Weise erzielen.
 



zurück zur Übersicht des Heftes 23
 


 

 

 

DOWNLOAD


 
"23-Hilz-235-245.pdf"
(997 KB)