Inertiale Schachtvermessung

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 22/1987


 
Inertiale Schachtvermessung

Reinhard SCHÄFLER / Wilhelm HEGER
Westfälische Berggewerkschaftskasse, Bochum

 

In: CASPARY, Wilhelm / HEIN, Günter / SCHÖDLBAUER, Albert (Hrsg.) [1987]:
Beiträge zur Inertialgeodäsie
Geodätisches Seminar 25./26. September 1986

Schriftenreihe Studiengang Vermessungswesen, Universität der Bundeswehr München, Heft 22, Neubiberg, S. 261-275.
 



Zusammenfassung

Zur kontinuierlichen Vermessung von Schachtführungsschienen im deutschen Steinkohlenbergbau wurde im Institut für Markscheidewesen das inertiale Schachtvermessungssystem (ISSM) auf der Basis einer modifizierten Strapdown-Trägheitsmeßeinheit entwickelt. Das Gerät durchläuft z. Zt. seine Erprobungsphase und wird in Kürze für routinemäßige Schachtmessungen eingesetzt werden. Neben der Beschreibung der Systemhardware und der Meßdurchführung werden die bereits erzielten Meßergebnisse sowie die verwendeten Stütz- und Auswerteverfahren vorgestellt.
 



zurück zur Übersicht des Heftes 22