Ausgleichungsmodelle für Inertialdaten

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 22/1987


 
Ausgleichungsmodelle für Inertialdaten

Gerd BOEDECKER
Bayerische Akademie der Wissenschaften, München

 

In: CASPARY, Wilhelm / HEIN, Günter / SCHÖDLBAUER, Albert (Hrsg.) [1987]:
Beiträge zur Inertialgeodäsie
Geodätisches Seminar 25./26. September 1986

Schriftenreihe Studiengang Vermessungswesen, Universität der Bundeswehr München, Heft 22, Neubiberg, S. 301-316.
 



Zusammenfassung

Beschrieben wird die geometrische Ausgleichung von Inertialnetzen. Im Hinblick auf die übrigen Beiträge des Seminars wird das Thema beschränkt auf die Ausgleichung vorgefilterter Daten, d.h. nach Anwendung einer Kalman-Filterung bzw. der Methode der komponentenweisen Approximation der Geschwindigkeitsfehler durch eine analytische Funktion und deren Integration. Nach Einführung und Darstellung mehrerer Ausgleichungsmodelle wird ein Modell des Autors veranschaulicht. Ein Beispiel für eine einheitliche Netzausgleichung mit Verknotung beliebiger Traversen und gleichzeitiger Transformation in das Landesnetz beschließt den Beitrag.
 



zurück zur Übersicht des Heftes 22
 


 

 

DOWNLOAD


 
"22-Boedecker-301-316.pdf"
(340 KB)