Praktische Erfahrungen mit dem Mekometer ME 3000

Schriftenreihe
des Instituts für Geodäsie

Heft 11/1984


 
Praktische Erfahrungen
mit dem Mekometer ME 3000

Eugen KUNTZ / Birgit MEIER-HIRMER / Hans-J. SECKEL
Universität Karlsruhe

 

In: CASPARY, Wilhelm / HEISTER, Hansbert (Hrsg.) [1984]:
Elektrooptische Präzisionsstreckenmessung
Beiträge zum Geodätische Seminar 23. September 1983

Schriftenreihe Wissenschaftlicher Studiengang Vermessungswesen, Hochschule der Bundeswehr München, Heft 11, Neubiberg, S. 57-68a.
 



Zusammenfassung

Einleitend werden die theoretisch bedingten und praktisch unerläßlichen Voraussetzungen zur Erreichung höchst möglicher Genauigkeit bei Streckenmessungen mit dem Mekometer ME 3000 begründet und zusammengestellt. An einer Reihe praktischer Beispiele wird gezeigt, daß unter Beachtung dieser Voraussetzungen im Meßbereich 10 - 500 m des Mekometers (Strecken bis ca. 600 m Länge) Punktlagegenauigkeiten unterhalb von ± 0,5 mm erreichbar sind.
 



zurück zur Übersicht des Heftes 11
 


 

DOWNLOAD


 
"11-Kuntz-Meier-Hirmer-Seckel-57-68a.pdf"

(352 KB)