Tuntenhausen

Laserscanneraufnahme der Wallfahrtskirche Tuntenhausen

Die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Tuntenhausen weist erhebliche Schiefstellungen der Außenwände auf. Im Deckengewölbe sind mehrere, zum Teil große Risse zu erkennen. Auch im Dachstuhl sind Schiefstellungen und andere Verformungen deutlich sichtbar. Im Hinblick auf anstehende Sanierungsarbeiten ist eine umfassende 3D geometrische Bestandsaufnahme der Kirche gefordert.

 

Gefordert ist eine umfassende und detaillierte 3D baugeometrische Bestandaufnahme der Kirche für die primären Zwecke der Feststellung

-            von Schiefstellungen und Verformungen der Außenwände und Pfeiler,

-          der Geradlinigkeit der Mauern im Grundriss auf unterschiedlichen  Ebenen,

-          des Aufmaßes des Deckengewölbes (u. a. Form und Dicke der Gewölbeschale),

-          der Mauerwerksdicken.

 

Grundlage ist die Anlage eines 3D Geodätischen Netzes zur Verknüpfung der Laserscannerstandpunkte.

 

Aus der Punktwolke können Schnitte generiert werden, aus denen sich die gesuchten Aussagen zur Schiefstellung und Verformung ableiten lassen.

 

Laufzeit: 2008 - 2009

 

 

 

 

 

 

 

Tuntenhausen0

Tuntenhausen1

Tuntenhausen2