Univ.-Prof. Franz Remmer

re2.jpg

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Franz Remmer (im Ruhestand)

Kontakt:

Institut für Baubetrieb (BAU 8)
Universität der Bundeswehr München
Werner-Heisenberg-Weg 39
85577 Neubiberg

Fax: +49 (0)89 6004-4605
Mail: franz.remmer@unibw.de

 

 Forschungsschwerpunkte:

  • Strukturen und Verfahren der privaten Bauwirtschaft
  • Neustrukturierung und Verselbständigung öffentlicher Bauverwaltungen
  • Organisationsaufbau
  • Verfahrensabläufe
  • Wirtschaftlichkeit von Neuorganisationen
  • Einsatz von Managementmethoden

Projekt- und Studienleitung:
April 1998 bis einschließlich August 2006

  • Vergabesysteme - Vergleich des deutschen Vergabeverfahrens mit denen ausgewählter europäischer Länder
  • Curriculum INFRA - Entwicklung einer Ausbildung für Bauingenieure der InfraOrg im Auslandseinsatz
  • Baubetriebliche und immobilienwirtschaftliche Machbarkeitsstudie für ein innerstädtisches Infrastrukturprojekt
  • Neukonzeption des "Militärhistorischen Museums in Dresden", Vorsitzender der Konzeptgruppe (Kommission)
  • INFRA21 - Optimierung des Infrastrukturwesens für das 21. Jahrhundert, Sprecher der ARGE INFRA an der UniBwM
  • OSH Dresden - Analyse und Würdigung des angewandten Projektablaufs- und Projektführungsinstrumentariums am Beispiel des Um- und Neubaus der Offizierschule Dresden
  • Studien RIBT (Rolle militärischer Infrastruktur-Bedarfsträger in der Planungskategorie Infrastruktur) und GRADIM (Grobabschätzung dreier ausgewählter INFRA-Modelle), Sprecher der ARGE INFRA an der UniBwM

bis einschließlich März 1998:

  • Projektleitung Ideenwettbewerb "Sturmflutwehr Rotterdamm"
  • Projektleitung bei der 4. Elbröhre, Hamburg, Deutschland
  • Projektleitung beim Fernbahnlos 3, Berlin, Deutschland
  • Projektleitung beim Olympic Metro Athen Project, Athen / Griechenland
  • Projektleitung beim Lesotho Highlands Water Scheme, RSA / Lesotho  

 

 Veröffentlichungen:

Eine tabellarische Zusammenstellung der Veröffentlichungen von Prof. Remmer ab September 2006 finden Sie über den nachfolgenden Link. Dort stehen Ihnen jeweils ein Abstrakt und die Langfassung (vollständiger Text) zur Auswahl.

 

  • Life- and Utilisation-Cycle-Oriented Economic Management of Buildings
    Vortrag und Veröffentlichung zum VTT-Seminar "A Lifetime Passion for Construction" aus Anlass der Verabschiedung von Prof. Asko Sarja, Helsinki (Finnland), 2004
  • Requirements for utilization-time-oriented business management considerations of buildings and structures
    Vortrag und Veröffentlichung zu: "2nd International Conference Lifetime-Oriented Design Concepts (ICLODC)", Ruhr-Universität Bochum, 2004
    (mit Dipl.-Ing. E. Dreiucker)
  • Der Faktor Mensch auf Großbaustellen - seine Sicherheit ein Zufallsereignis?
    Vortrag und Veröffentlichung zum 6. Berliner Kolloquium der Gottlieb-Daimler und Karl-Benz-Stiftung, Berlin, 2002
  • Betriebswirtschaftliche Überlegungen zur Höhe des finanziellen Aufwands bei der Bestandserhaltung von Altbauten
    Vortrag und Veröffentlichung zum WTA-Colloquium 2002 "Erhalten, Umnutzen und Ertüchtigen", Technische Universität Braunschweig, 2002
    (mit Dipl.-Ing. E. Dreiucker)

 

Mitgliedschaften:

  • DAUB - Deutscher Ausschuss für unterirdisches Bauen
  • STUVA - Studiengesellschaft für unterirdische Verkehrsanlagen
  • DVGW - Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches
  • FGU - Fachgruppe für Untertagebau

 

 

zur Person:


Beruflicher Werdegang:

  • 04/1998-08/2006: Inhaber der Professur für Baubetrieb an der UniBwM
  • 1986-1998: Projektleiter für Großprojekte des Ingenieur- und Tunnelbaus im In- und Ausland, Oberingenieur und leitender Angestellter der Hochtief AG Essen
  • 1975-1986: Bauleiter und Oberbauleiter des Ingenieur- und Tunnelbaus der Niederlassung Rhein-Ruhr der Hochtief AG Essen
  • 1972-1975: Bauleiter und Abteilungsleiter für Hochbau in mittelständischer Baufirma
  • 1968-1972: Technisches Büro für Brückenbau der Philipp Holzmann AG Frankfurt

Ausbildung:

  • 1961-1968: RWTH Aachen - Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit der Vertiefung Konstruktiver Ingenieurbau
    Abschluss als Dipl.-Ing.
  • 1951-1961: Besuch des Humanistischen Gymnasium Kreuzgasse, Köln
    Abitur

Persönliche Daten:

  • geboren am 18. August 1941 in Königsberg

 

 

Stand: 05.05.2008