News

News

  • 11. Mai 2015: Gastvortrag von Prof. Dr. Nikolas Geroliminis, EPFL Lausanne:

Im Rahmen eines Seminars hat Prof. Dr. Nikolas Geroliminis vom Urban Transport Systems Laboratory (LUTS) der EPFL Lausanne einen Gastvortrag zum Thema "A hierarchical control approach for large-scale traffic networks" gehalten.

  • 29. April 2015: Renè Seign verteidigt als erster (ehemaliger) Doktorand von Herrn Prof. Bogenberger seine Dissertation mit dem Titel "Model-Based Design of Free-Floating Carsharing Systems".

  • 11.-15. Januar 2015 - Transportation research Board (TRB)94nd Annual Meeting, Washington, D.C.: An sechs Beiträgen war der Lehrstuhl für Verkehrstechnik dieses Jahr auf der weltgrößten Konferenz zum Thema Verkehr beteiligt: "Integrated Relocation Model for Free-Floating Carsharing Systems: Field Trial Results", S. Weikl, K. Bogenberger; "Long-Trip Optimization of Charging Strategies for Battery Electric Vehicles", G. Huber, K. Bogenberger; "Model-Based Design of Free-Floating Carsharing Systems", R. Seign, K. Bogenberger; "Towards Optimal Traffic Safety on Freeways through Automated Vehicles and Traffic System Complexity", R. Hoogendoorn, S. Varotto, K. Bogenberger, M. Hagenzieker, B. van Arem; "Empirical Analysis of Munich's Free-Floating Bikesharing System: GPS-Booking Data and Customer Survey Among Bikesharing Users", S. Reiß, F. Paul, K. Bogenberger, "Quality Evaluation Method for Variable Speed Limit Systems", W. Ackaah, G. Huber, K. Bogenberger     

 

  • 09. Januar 2015: "Mehr Mut zu innovativer Verkehrstechnik" - Der entsprechende Artikel von Prof. Bogenberger ist in der bayerischen Staatszeitung erschienen und kann hier nachgelesen werden.
  • 15. Dezember 2014: Der Fachbereich Verkehrstechnik des Instituts für Verkehrswesen und Raumplanung wünscht allen fröhliche und gesegnete Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!  
     
    

                                           

  • 12. Dezember 2014 - Gastvortrag von Prof. Dr.-Ing. Klaus Bogenberger an der EPFL Lausanne:

Im Rahmen einer Lehrveranstaltung am Institut von Prof. Nikolas Geroliminis (Urban Transport Systems Laboratory) hielt Prof. Dr.-Ing. Klaus Bogenberger einen Vortrag zum Thema "Quality of Traffic Information"

  • 03. Dezember 2014 -Gastvorlesung Dr.-Ing. Hubert Rehborn, Daimler AG: 

Im Rahmen der Lehrveranstaltung "Verkehrstheorie und Anwendung" hat Dr.-Ing. Hubert Rehborn, Daimler AG drei Gastvorlesungen zu den Themen "Messungen und Verkehrstheorie", "Verkehrssteuerung und Verkehrsmanagement" und "Verkehrsdienste und Navigation" gehalten.

  • 06. Oktober 2014  - Kick-Off zum BMBF-geförderten Verbundprojekt "Betreiberkonzepte für erfahrungsspezifische Elektromobilität" (BeEmobil), München:
     
    Im Rahmen des BMBF-geförderten Verbundprojekt s" BeEmobil möchte der Lehrstuhl für Verkehrstechnik zusammen mit der BMW AG und der Universität Passau die Nachfrage für Elektromobilität durch neue Dienstleistungskonzepte beleben.
    Die Universität der Bundeswehr widmet sich dabei vorrangig den Themenfeldern elektromobiler Ein- und Zweispurlösungen für Sharing-Modelle, erweiterten Verkehrswegen sowie gesellschaftlichen und staatlichen Rahmenbedingungen. Mit dem Start des Projektes werden drei neue Mitarbeiter am Lehrstuhl für Verkehrstechnik begrüßt: Cornelius Hardt, Robert Frommer und Katrin Wagner.  
 
 
  • 23. Juli 2014  - Konsortialtreffen des Projekts "DC-Ladestation am Olympiapark", München:
     
    Am Mittwoch trafen sich an der Universität der Bundeswehr München die Partner des vom BMWi geförderten Projekts DC-Ladestation am Olympiapark. Hierbei wurden neueste Ergebnisse aus Forschung und Wirtschaft ausgetauscht und auch der Uni-Campus erkundet.  
    
 

 

 
  • 17. Juli 2014  - IFORS 2014 - 20th Conference of the International Federation of Operations Research, Barcelona, Spanien:
     
    Auf einer der weltweit bedeutesten Konferenzen mit Schwerpunkt Optimierung hielt Professor Bogenberger einen Vortrag über "Optimizing Real-Time Traffic Information for Freeways", K. Bogenberger, G. Huber. 
 
  • 15. Juli 2014 - B2Run Firmenlaufmeisterschaft München:

Die Mannschaft "UniBw Sportskanonen" des Lehrstuhls für Verkehrstechnik bestehend aus Svenja Reiß, Max Schüßler, Johannes Müller und Florian Paul hat erfolgreich am B2Run Firmenlauf in München teilgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 03. Juli 2014 – Halbzeitkonferenz zur Nutzung von E-Carsharing-Systemen am Beispiel car2go, DriveNow und Flinkster in Berlin: Prof. Dr. Klaus Bogenberger stellte zusammen mit Prof. Dr. Barbara Lenz vom DLR erste Ergebnisse aus dem Projekt WiMobil der Öffentlichkeit vor. Ebenfalls vorgetragen wurden Zwischenresultate aus dem Projekt Share. Die Pressemitteilung sowie die Ergebnispräsentationen der Projekte finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 27.-30. Mai 2014 – Velo-City Global in Adelaide, Australien – International Conference on Cycle Planning: Auf der größten internationalen Fachkonferenz im Bereich Fahrradverkehrsplanung wurde folgende Arbeit in Adelaide, Australien vorgestellt: “Modelling an Urban Pedelec Sharing System”, S. Reiß, K. Bogenberger. 

  • 19./20. Mai 2014 - mobil.TUM 2014, München – International Scientific Conference on Mobility and Transport: Im Rahmen einer Posterpräsentation stellte die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Lehrstuhls für Verkehrstechnik S. Reiß als Vertretung der Autoren folgenden Artikel vor: “Evaluation-Method for a station based Urban-Pedelec Sharing System”, F. Paul, K. Bogenberger

  • 6. Mai 2014 - Kolloquium Konstruktiver Ingenieurbau, München:

Im Rahmen des KI-Kolloquiums gelang es dem Lehrstuhl für Verkehrswesen Herrn Dr. Werner Huber von der BMW Forschung und Technik GmbH für einen Vortrag zum Thema "Hochautomatisiertes Fahren und Anforderungen an die Infrastruktur" zu gewinnen. Hierbei legte er dar, welche rechtlichen, technischen und infrastrukturellen Herausforderungen Automatisierung im Straßenverkehr noch mit sich bringt.

  • 2.-3. April 2014 - HEUREKA 2014 - Optimierung in Verkehr und Transport, Stuttgart:

Zwei Vorträge und zwei Poster wurden von Mitarbeitern des Lehrstuhls für Verkehrstechnik bei der HEUREKA 2014 präsentiert:

  1.  "Empirische Datenanalyse von Free Floating Car Sharing-Systemen", J. Müller, K. Bogenberger, S. Schmöller
  2. "Nachfragephänomene von Free Floating Car Sharing-Systemen - Räumlich-zeitliche Angebots-Nachfrage-Asymmetrie", S. Weikl, K. Bogenberger
  3. "Schätzung der Anzahl von täglichen Ladevorgängen von Elektroautos in Stadtbezirken", M. Schüßler, K. Bogenberger
  4. "Eine Bewertungs- und Optimierungsmethode für Real-Time-Traffic-Informationen", G. Huber, K. Bogenberger

 

  • 17.-18. März 2014 - Conference on Future Automotive Technology, Garching: 

Zwei Präsentation wurden von Mitarbeitern des Lehrstuhls für Verkehrstechnik auf der COFaT, deren Schwerpunktthema dieses Mal die "Electromobility" war, gehalten: "Development of Charging Infrastructure concepts based on city development plans using the examples of Munich and Beijing", M. Schüßler, A. Hecker, K. Bogenberger; "Optimal Charging Strategies for Electric Cars on Long Trips", G. Huber, K. Bogenberger

  • 5.Februar 2014 - Kick-Off Veranstaltung für das BMUB-gefördertes Projekt "PREMIUM: Plug-In-, Range-Extender- und Elektrofahrzeuge unter realen Mobilitätsumständen: Infrastruktur, Umweltbedingungen und Marktakzeptanz", München: 

Der Lehrstuhl Verkehrstechnik der Universität der Bundeswehr München ist Projektpartner für dieses kooperative Projekt zur Analyse des Nutzerverhaltens für Fahrzeuge mit Elektromotor. Aufgabe des Lehrstuhls für Verkehrstechnik wird dabei die entwicklung von energieverbrauchsorientierten Verkehrsinformationen sein.

Weitere Projektpartner: Bayerische Motoren Werke AG, Alphabet GmbH, Universität Duisburg-Essen, Universität Passau.

  • 12. - 16. Januar 2014 - Transportation Research Board (TRB), 93rd Annual Meeting, Washington, D.C.: Der Lehrstuhl für Verkehrstechnik war auf der weltweit größten Konferenz zum Thema Verkehr mit zwei Artikeln vertreten: "New Methods for Quality Assessment of Real Time Traffic Information", G. Huber, K. Bogenberger, R.L. Bertini; "Empirical Data analysis of Free-Floating Carsharing Systems", S.M. Schmöller, S. Weikl, J. Müller, K. Bogenberger
  • 14. Dezember 2013: Stellvertretend für Herrn Jonas Gröhl nahm Herr Prof. Bogenberger den Studienpreis der Gemeinde Neubiberg entgegen. Herr Gröhl wurde für seine am Lehrstuhl für Verkehrstechnik verfasste Masterarbeit "Methoden zur Bewertung von Real-Time-Traffic-Information und deren Anwendungsmöglichkeiten bei der Optimierung von Level-of-Service Klassifikationen" ausgezeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 29. November 2013: Im Rahmen der Aktion „Zeitung in der Schule“ in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung besuchten Schüler der Montessori Fachoberschule München eine Vorlesung über Stauentwicklung und Stauvermeidungsstrategien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 28. November 2013: WiMobil Workshop und Erfahrungsaustausch im Uni Casino der Universität der Bundeswehr

 

Rund 50 Teilnehmer diskutierten im Rahmen des Forschungsprojektes „WiMobil“ über die Umweltwirkung von E-Car Sharing Systemen auf Mobilität und Umwelt in urbanen Räumen.

 

  • 12.-13. November 2013 - Vortrag von Prof. Bogenberger im Rahmen des FISITA World Automotive Summit 2013 in Mainz, Thema: Creating Highways ready for Autonomous Vehicles

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  •  
  • 7.-9. Oktober 2013 - ITSC 2013, Den Haag, Niederlande, Präsentiertes Paper: "A Quality Evaluation Model for Real-Time-Traffic-Information", G. Huber, K. Bogenberger
  • 29. September - 1. Oktober 2013 - Universitätstagung Verkehrswesen 2013, Kloster Kappel am Albis, Schweiz, Vortrag: S.Weikl, "Free-Floating Carsharing Systeme - Wirkung und Optimierungsstrategien"
  • 4.-6. September 2013 - EWGT 2013 - 16th Euro Working Group on Transportation, Porto, Präsentiertes Paper: "Analyzing external factors on the spatial and temporal demand of car sharing systems", S. Schmöller, K. Bogenberger
  • 4.-6. September 2013 - hEART 2013 - 2nd Symposium of the European Association for Research in Transportation, Stockholm, Präsentiertes Paper: "Modeling the Business/Operating Areas of free-floating Carsharing Systems", R. Seign, M. Schüßler, K. Bogenberger
  • Bericht zur Verkehstechnik-Exkursion vom 29.07.-07.08.2013 in Los Angeles und Portland

    Dieses Jahr war der Lehrstuhl für Verkehrstechnik an der Reihe die Verkehrsexkursion zu organisieren. Es machten sich schließlich elf Studenten, zwei wissenschaftlich Mitarbeiter, Hauptmann Reisch und Professor Bogenberger vom 29.07. – 08.08.2013 auf den Weg in die USA, um die dortigen Verkehrsschwerpunkte zu begutachten und Vergleich zu Deutschland herzustellen.

    Der erste Aufenthalt unserer Exkursion führte uns nach Los Angeles, eine Stadt in der der Autoverkehr sehr im Mittelpunkt steht und dort auch dementsprechend gefördert wird/wurde. Am ersten Exkursionstag gab es eine geführte Schiffstour durch den Hafen von Los Angeles, dem größten Seehafen der Westkürste der USA. Am Nachmittag schauten wir uns schließlich noch BMW DesignworksUSA an, bei dem unter anderem der erste BMW X5 designt wurde.

    Der zweite Tag war geprägt von der Begutachtung von Planungsstellen für den Verkehr in Los Angeles. So erhielten wir vormittags neben einer Führung durch die Verkehrsleitzentrale von Los Angeles, dem LADOT, auch ein Treffen mit dem dortigen Stadtrat von Hollywood Tom Labonge (vgl. Bild 1). Nachmittags wurde uns von der Bemühung der dortigen Nahverkehrsbehörde berichtet, wie versucht wird den öffentlichen Nahverkehr weiter auszubauen. Unsere besondere Aufmerksamkeit erweckte dabei die Tatsache, dass Anfang des 20.Jahrhunderts Los Angeles einen sehr gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr besessen hatte. Dieser wurde jedoch von amerikanischen Auto- und Reifenherstellern aufgekauft und anschließend abgebaut, um die Verkäufe von Autos stärker zu fördern.

 

Bild 1: Treffen mit Stadtrat Tom Labonge

 

Nachdem am Vormittag des dritten Tages eine Polizei- und Feuerwehrstation in Hollywood besucht wurde, machten wir uns auf den zur University of California, Irvine. Dort wurde zuerst eine Führung über den Campus von einer Studentin gegeben, bei dem uns die Unterschiede zum deutschen Studiensystem deutlich wurden. Anschließend stellte das Institute of Intelligent Transportation system der UCI von Professor Stephen Ritchie verschiedene Forschungsthemen vor. So erregten zum Beispiel die automatische Erkennung von Fahrzeugtypen durch Induktionsschleifendetektoren unsere Aufmerksamkeit. Ganz besonders sei hier nochmals Stephen Ritchie gedankt, der dieses Treffen für uns ermöglich hat und sogar ein paar Snacks für die hungrigen Studenten vorbereitet hatte.

Am Vormittag des nächsten Tages besuchten wir die amerikanische Autobahnbehörde (vgl. Abbildung 2), bei denen uns unter anderem der Sinn von Carpool-Lanes (Spuren, die nur von Autos mit zwei Insassen befahren werden dürfen) und Ramp-Metern (Dynamische Zuflussbeschränkungen an Autobahneinfahrten, um den Zufluss der Autos in stärkerem Verkehr zu harmonisieren) verdeutlicht wurde.

 

Bild 2: Autobahnverkehrszentrale Caltrans

 

Nach einer kurzen Stadtführung durch Downtown Los Angeles zu Beginn der fünften Tages ging unsere Zeit in Los Angeles zu Ende und wir flogen zu unserem zweiten Aufenthaltsort nach Portland im Bundesstaat Oregon.

Nach einer Nacht in unserem Hotel in Portland wurde uns durch Professor Robert Bertini eine Tour durch die Umgebung von Portland gegeben. Dabei besichtigten wir unter anderem ein großes Wasserkraftwerk mit eingebauter Fischtreppe.

Am nächsten besichtigten wir schließlich am Vormittag an der Portland State University Professor Robert Bertini und informierten uns dabei über die dortigen Forschungsschwerpunkte (vgl. Abbildung 3). Anschließend wurde noch das Elektromobilitätskonzept von Portland mit dem Leuchtturmprojekt „Electric Avenue“ vorgestellt und ein Bogen gespannt zu einigen Forschungsprojekten an unserem Institut (vgl. Abbildung 4). Am Nachtmittag besuchten wir die USA Zentrale der PTV AG, einem deutschen Beratungs- und Softwareunternehmen im Verkehrsbereich. Diese stellten uns ihr Produktportfolio vor und zeigten verschiedene praktische Anwendungsgebiete der selbst entwickelten Software auf.

 

Bild 3: Gruppenfoto vor der Portland State University mit Prof. Robert Bertini

 

Bild 4: Start der Electric Avenue in Portland

 

Am letzten Tag unserer Exkursion zeigt uns Professor Bertini das gut ausgebaute öffentliche Nahverkehrssystem in Portland durch eine Tour mit allen Verkehrsmitteln auf. Dabei benutzten wir auch unter anderem die Straßenbahn und sogar eine Seilbahn. Zum Abschluss wurde uns noch der Ausbau einer weiteren Linie vorgestellt und der Bau einer dafür benötigten Brücke genauer begutachtet.

Für die Zeit in Portland sei hier nochmals besonders Professor Robert Bertini gedankt, ohne diesen dieser Teil der Exkursion nicht zu solch einem großen Erfolg geführt hätte.

München 15.8.2013

Max Schüßler, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Verkehrstechnik

  • Prof. Bogenberger hat am 05.08.2013 an der Portland State University eine Vorlesung zum Thema "Quality of Traffic Information" gehalten

 

  • Im Rahmen des Schaufensters Bayern – Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET wurde am 04.07.2013 an der BMW Welt eine DC-Schnellladestation in Betrieb genommen.

    Die Universität der Bundeswehr, vertreten durch das Institut für Verkehrswesen und Raumplanung, wird das Projekt wissenschaftlich begleiten. (Foto: BMW Group / Darren Jacklin)

  • 26. Juni 2013 - Exkursion zur Verkehrsredaktion des bayerischen Rundfunks und zur Verkehrsrechnerzentrale Freimann                                                                                                                                                                   
  • 19.-20. Juni 2013 - mobil.TUM Conference 2013 - ITS for Connected Mobility, Technische Universität München, Präsentiertes Paper: "A macroscopic optimization model for the relocation problem of free-floating Carsharing Systems", S. Weikl, K. Bogenberger, mobil.TUM 2013 Paper Award

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 12.Juni 2013 - Kick-Off Veranstaltung für BMVBS-gefördertes Projekt "Planung von Elektromobilität im Großraum München - EPlan München", München

Der Lehrstuhl Verkehrstechnik der Universität der Bundeswehr München ist Projektpartner für dieses kooperative Projekt zur Entwicklung einer Infrastruktur für Elektromobilität (z.B. Lademöglichkeiten) für das gesamte Stadtgebiet und deren Test in einem ausgewählten Stadtviertel (Schwabing Nord).

Weitere Projektpartner: Bayerische Motoren Werke AG, Audi AG, Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V., IsarFunk Taxizentrale, General Electric, DriveNow, Städtisches Klinikum München GmbH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 22.-23. Mai 2013 - 1. World Collaborative Mobility, Luzern, Vortrag: "Die Wirkung von E-Carsharing Systemen auf Mobilität und Umwelt in urbanen Räumen.", K. Bogenberger

(Bildrechte: andreasvongunten.ch)

  • 18.-19. März 2013 - Conference on Future Automotive Technology, Technische Universität München, Garching, Präsentiertes Paper: "Prescriptions for the Successful Diffusion of Carsharing with Electric Vehicles", R. Seign, K. Bogenberger

  • 06.März 2013 - Vorstellung der Ergebnisse des Masterprojekts "Umwelt, Siedlung und Verkehr" in Vilshofen a.d. Donau, siehe Zeitungsartikel im Vislhofener Anzeiger vom 08.März 2013

  • 28.Februar 2013 - Das Team StraWas mit Simone Weikl, Klaus Bogenberger, Wolfgang Günthert und Florian Paul belegt den ersten Platz in der Mannschaftswertung der Hochschulmeisterschaft Ski Alpin

  • 13.-17. Januar 2013 - Transportation research Board (TRB), 92nd Annual Meeting, Washington, D.C., Präsentiertes Paper: "Empirical Assessment of Traffic Management Effects of a Variable Speed Limit System on a German Autobahn: Before and After", S. Weikl, K. Bogenberger, R.L. Bertini


 

  • 10.Januar 2013 - Kick-Off Veranstaltung für BMVBS-gefördertes Projekt "DC-Ladestation am Olympiapark - DCLadestation", Leipzig

Der Lehrstuhl Verkehrstechnik der Universität der Bundeswehr München ist Projektpartner für dieses kooperative Projekt zur technologischen Validierung u. Analyse der Kundenakzeptanz des Zukunftskonzepts DC-Schnellladung.

Weitere Projektpartner: Bayerische Motoren Werke AG, DB Rent GmbH, RWE Effizient GmbH, Universität Bamberg, Technische Universität Dresden

 

  • Gastvorträge im HT 2012:

10. Dez. 2012, 13:15 Uhr-14:45 Uhr in Geb. 33, Raum 3101:

Dr. Arne Kesting, TOMTOM Navigation Systems, Thema: Navigation und dynamische Zielführung

 

14. Dez. 2012, 08:00 Uhr-09:30 Uhr in Geb. 33, Raum 1131:

Dr. Axel Leonhardt, PTV AG, Thema: Verkehrssimulation in der Verkehrsplanung

 

  • Ab 1.Februar 2013 sind am Lehrstuhl für Verkehrstechnik zwei Stellen für Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen zu besetzen. Die Möglichkeit zur Promotion besteht. Näheres hier.

 

  • 8.November 2012 - Ortstermin in Vilshofen a.d. Donau im Rahmen des Masterprojekts "Umwelt, Siedlung und Verkehr", Treffen mit Bürgermeister Georg Krenn

Im Rahmen des Masterprojekts wird ein Gesamtverkehrskonzept für die Stadt Vilshofen an der Donau entwickelt. Dieses berücksichtigt die veränderten Anfordernisse, die durch die geplante Ortsumgehung und das geplante Parkhaus in Stadtplatznähe entstehen. Bei einer Ortsbegehung wurden für die Planung wichtige Straßenzüge besichtigt sowie bei Bürgermeister und Stadtbaumeister wichtige Details erfragt.

 

  1. EU-00731 "Quality of real-time traffic information of the Austrian motorway and expressway network", K. Bogenberger, M. Rose, A. Schieferstein, T. Mariacher, P. Hrassnig
  2. EU-00520 "Traffic flow effects of a variable speed limit system
    on a German autobahn: An empirical analysis", S. Weikl, K. Bogenberger, R. L. Bertini
  3. EU-00522 "Evaluation of German car sharing systems", K. Bogenberger, J. Schwien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 16.Oktober 2012 - Kick-Off Veranstaltung für BMU-gefördertes Projekt "WiMobil", Berlin

Der Lehrstuhl Verkehrstechnik der Universität der Bundeswehr München ist Projektpartner für dieses kooperative Projekt zur Konzipierung und Durchführung von Analysen zur Wirkung von E-Car Sharing Systemen auf Mobilität und Umwelt in urbanen Räumen.

Weitere Projektpartner: Landeshauptstadt München, Stadt Berlin, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, BMW AG, DB Rent AG 

 

 

 

 

 

 

  • 27. April 2012 (16.00 Uhr) - Antrittsvorlesung Prof. Dr. Klaus Bogenberger, "Mythos Verkehrsstau", Audimax (Gebäude 33) (weitere Fotos)