Projekt HORIX Übersicht

PROJEKTTITEL

Entwicklung eines operationell einsetzbaren Expertensystems zum Hochwasserrisikomanagement unter Berücksichtigung der Vorhersageunsicherheit (HORIX)

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung - BMBF: Risikomanagement extremer Hochwasserereignisse (RIMAX)

Projektträger Jülich (FKZ:0330699A)

ZIELE DES VORHABENS

Ziel des Vorhabens ist die Verbesserung des Hochwassermanagements in mesoskaligen Einzugsgebieten der Mittelgebirge auf Basis der Hochwasserwirkungskette „Niederschlagsvorhersage – Niederschlag-Abfluss-Modell – hydraulisches Modell“. Dabei sollen insbesondere die Modellunsicherheiten der Teilelemente der Wirkungskette analysiert und zu einer gesamten Vorhersageunsicherheit integriert werden, um so frühzeitigere und zuverlässigere Warnungen zu ermöglichen. Mit Hilfe eines zu entwickelnden regelbasierten Expertensystems werden die Unsicherheiten in den Prozess der Hochwasserwarnung und der Gefährdungsabschätzung einbezogen und können so zu einem effizienteren Hochwassermanagement beitragen. Ein Eingriff in bestehende Hochwasservorhersagesysteme soll nicht erfolgen. Das Expertensystem dient der Erweiterung des Vorhersagehorizonts und kann aufgrund der Kalibrierung in den ausgewählten Einzugsgebieten operationell eingesetzt werden.

Prinzipskizze zum strukturellen Aufbau des Forschungsvorhabens

PROJEKTPARTNER UND MITARBEITER

 




HORIX: ausführliche Projektbeschreibung

Download > HORIX Ausführliche Projektbeschreibung

Download > Projekt HORIX Poster in Deutsch und Englisch

Download > Poster (Teilprokjekt 1) Projektleitung, Modellkopplung und Entwicklung des internetbasierten Expertensystems

Download > Poster (Teilprojekt 2) Methoden zur Bestimmung der Unsicherheiten von N-A-Modellen

Download > Poster (Teilprojekt 4) Niederschlagsvorhersage und Expertensystem

Download > Poster (Teilprojekt 5) Unsicherheit hydraulischer Modelle

Download > Poster (Teilprojekt 6) Quantifizierung der Unsicherheiten und Abhängigkeiten der Modellparameter