City Tunnel Leipzig

City-Tunnel Leipzig, Los C

In Leipzig wird derzeit der City-Tunnel gebaut, der das Zentrum der ältesten Messestadt der Welt vom Bayerischen Bahnhof bis zum Hauptbahnhof unterquert. Dank der im City-Tunnel gebündelten S-Bahn- und Regionalbahnlinien wird Leipzig ab Dezember 2010 (geplante Inbetriebnahme) schneller für alle Besucher und Reisende erreichbar sein.

Das Dienstleistungszentrum wurde bereits beim Bau (1995 - 1997) zusätzlich auf Großbohrpfählen gegründet. Die Bestandspfähle sollen die Gebrauchslasten auch im Bauzustand der Unterquerung und im Endzustand in den Baugrund abtragen. Für die Baumaßnahme ist eine teilweise Freilegung der Pfähle nötig, wodurch die Pfähle weicher werden und sich die Tragfähigkeit reduziert.

•    Pfahlprobebelastungen nach dem Osterberg-Verfahren

Unser Institut hat zunächst Widerstands-Setzungs-Linien für die mit dem Osterberg-Verfahren getesteten Probepfähle ermittelt. Auf dieser Grundlage wurden von uns Empfehlungen für die Verwendung der ermittelten Widerstands-Setzungs-Linien im Rahmen der statischen Nachweise und der Gründung des Dienstleistungszentrums für die verschiedenen Aushub- und Bauzustände entwickelt.


Osterbergzelle.jpg

Abbildung 1: Osterbergzelle im eingebauten Zustand innerhalb des Bewehrungskorbes

•    Tragverhalten der Großbohrpfähle

Im Gegensatz zu den jeweiligen Bau- und Aushubzuständen kann für den Endaushubzustand die Widerstands-Setzungs-Linie nicht mehr ausschließlich durch Reduzierung der Mantelreibung ermittelt werden, da sich das Tragverhalten der Pfähle grundlegend ändert. Einerseits wird das Verhältnis von Mantelreibung zu Spitzendruck geringer und andererseits ändert sich durch den tiefen Aushub der Spannungszustand im Boden im Bereich der Pfahleinbindung.
Diese Änderungen des Pfahltragverhaltens können nur mit Hilfe von numerischen Berechnungen erfasst werden. Hierbei erfolgte die Simulation des Endaushubzustands mit Hilfe des Finite-Elemente-Programms PLAXIS, wobei durch die Verwendung des Hardening-Soil-Modells die Spannungsabhängigkeit von Festigkeit und Steifigkeit der lastabtragenden Böden berücksichtigt wurde.



FE-Netz-3 klein.jpg

Abbildung 2:    Diskretisiertes FE-Netz für einen Einzelpfahl



Weitere Informationen:

www.citytunnelleipzig.de