Fro Tau

Frost- und Frost- Tauwechselversuche im Klimaschrank und Klimaraum


Anwendung

Bestimmung der Frosthebung und der Tausetzung von Böden. Untersuchung des Einflusses des Frost- Tauwechsels auf die mechanischen Eigenschaften von Böden.

Definition

Frosthebung ist die vertikale Hebung einer Bodenprobe bei Frostung. Tausetzung ist die Setzung einer Bodenprobe beim Tauen einer gefrorenen Bodenprobe.

Durchführung

Eine gesättigte Bodenprobe wird zuerst in einem seitlich isolierten Zylinder eingebaut. Dann wird die Probe im Klimaschrank oder Klimaraum in der vertikalen Richtung eindimensional gefrostet. Die vertikale Hebung der Probe, also die Frosthebung, wird dabei gemessen. Nach der Frostung, bei einer vorgesehnen Temperatur, wird die Probe durch Erhöhung der Temperatur getaut. Dabei wird die Setzung der Probe, also die Tausetzung, gemessen. Die Frost- Tauwechselversuche können zyklisch immer wieder durchführt werden. Nach der Frostung oder nach dem Tauen können die mechanischen Eigenschaften der Probe, z.B. die Scherfestigkeit und Durchlässigkeit, durch andere Versuche bestimmt werden.

Geräte

Isolierte Versuchszylinder, Belastungssystem, Temperaturkontrollsystem, Messsystem usw.