Mobiler Hochwasserschutz

Mobiler Hochwasserschutz durch Kombination von Gabionen und Quellmitteldichtungsbahnen



Dipl.-Ing. Sylvia Lenz

In Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Geotex Ingenieure GmbH in München werden von uns mobile Hochwasserschutzelemente entwickelt und getestet. Diese verschiedenen Böden befüllt werden können. Die Quellmitteldichtungsbahn stellt die Wasserdichtigkeit sicher, die Gabione die Formstabilität und das Füllmaterial die nötige Auflast.

Die Vorteile dieses neuen Hochwasserschutzelements gegenüber dem klassischen mobilen Hochwasserschutzelement – dem Sandsack – liegt in seinem zeit- und kräftesparendem Aufbau und seiner Flexibilität bezüglich des Füllmaterials. Letzteres ist besonders in Gegenden ohne große Sandvorkommen wie Bayern interessant.

          Aquastop-HW.jpg

Abbildung 1: Querschnitt durch das gefüllte Aquastop-HW-System


           P1010029.JPG
Abbildung 2: Versuchsaufbau


Poster der Feldversuche zum GS- Hochwasserschutz als pdf-Datei


Weitere Informationen:
www.ib-geotex.de (Mobiler Hochwasserschutz System Geotex)