Kartenherstellung

Geowissenschaftliche Spitzbergen-Expedition (SPE) 1990-1992

Kartographische Ergebnisse

 


Allgemeines zur Kartenherstellung



 
Die nachfolgende Karte zeigt den Blattschnitt der Karten im Maßstab 1:25.000 und die für die Herstellung der Orthophotos verwendeten Luftbilder der Befliegung von 1966. Die Karten sind nach geographischen Koordinaten geschnitten und haben eine Breite von 30 Minuten und eine Höhe von 6 Minuten.

Die Orthophotokarten, die topographischen Karten und die geomorphologischen Karten umfassen jeweils alle vier Kartenblätter, die Karte der Bodengesellschaften und die Vegetationskarte nur die Kartenblätter 1 und 2 und die geologische Karte im Maßstab 1:50.000 das Gebiet der Kartenblätter 1, 2 und 4.

Die übrigen Karten in den Maßstäben 1:10.000 und 1:7.000 decken lediglich Ausschnittsbereiche aus den Kartenblättern 1 und 2 ab.

Aus Kostengründen wurde darauf verzichtet, aus der neuen Befliegung von 1990, bei der Farbinfrarot-Luftaufnahmen erstellt wurden, neue Orthophotos anzufertigen. Aus diesen Luftbildern wurden die Vegetationsflächen und die aktuellen Gletscherstände abgeleitet.
 
SPE Blattschnitt
 
Blattschnitt- und Luftbildübersicht
© 1995 Kleim
 

 
zurück zur Übersicht "SPE"
 

 
Logo-KT

SPE Logo

Sponsoren

In Zusammenarbeit mit dem Norwegischen Polar Institut (NPI), unterstützt vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) und gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Schweizerischen Nationalfonds (SNF)