Gastvortrag Leo Nesemann

Vortragsankündigung

Gastvortrag von Herrn Leo Nesemann, M.Sc.

 

Am Dienstag, den 11.5.2010 um 17.00 Uhr hält

Herr Leo Nesemann
(Uni Hannover)

einen Vortrag über das Thema

Numerische Verfahren für Kontaktprobleme mit Adhäsion

Der Vortrag findet im Raum 1115 im Gebäude 37 auf dem Campus der Universität der Bundeswehr München in Neubiberg statt.

Vortragszusammenfassung

Bei Problemen der Kontaktmechanik treten häufig nichtglatte, nichtlineare Materialgesetze auf. Beispiele dafür sind Probleme mit Reibung oder Adhäsion. In kritischen Bereichen ist es manchmal notwendig, diese Effekte so präzise wie möglich zu beschreiben und Fehler aus Regularisierungen so weit wie möglich zu vermeiden.

In unserem Ansatz verwenden wir hemivariationelle Ungleichungen (HVI), eine Verallgemeinerung der aus der Theorie der Finiten Elemente bekannten Variationsungleichungen. Diese ermöglichen es uns, eine größere Menge an Materialgesetzen direkt zu verwenden, insbesondere auch nichtglatte, nichtkonvexe Gesetze. Ein Beispiel hierfür ist ein Delaminationsgesetz, das nur auf kleinen Abständen zwischen zwei Schichten wirkt. Auch HVI lassen sich mit Finiten Elementen oder Randelementen diskretisieren.

Unter geeigneten Bedingungen lassen sich die HVI in nichtglatte, nichtkonvexe Minimierungsprobleme überführen. Auf die Diskretisierung lassen sich Löser wie z.B. das Bundle-Newton-Verfahren erfolgreich anwenden.

Wir stellen Bedingungen für die eindeutige Lösbarkeit des Problems sowie einige numerische Experimente vor.

Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.