Univ.-Prof. Dr. techn. Philip Sander

Univ.-Prof. Dr. techn. Philip Sander
Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften (BAU)
Gebäude 37, Zimmer 1212
+49 89 6004-4360
philip.sander@unibw.de

Univ.-Prof. Dr. techn. Philip Sander

Projekte:

  • Bundesgesellschaft für Endlagerung, seit 2019
  • Internationaler Flughafen Lima/Peru, 2017 - 2019
  • U-Bahn BART Silicon Valley Phase II Extension Project, San José, 2017-2018
  • U-Bahn New York, Canarsie Tunnel, 2016 - 2019
  • Neubau Nordostumfahrung Freising B301, seit 2016
  • Neubau A40 Rheinbrücke Duisburg seit 2016
  • Koralmtunnel, seit 2011
  • BMVI Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Risikomanagement für Bundesfernstraßen, seit 2016
  • Rotes Meer – Totes Meer Pipeline, 2018
  • Brennerbasitunnel, TBM Versorgungszug ROWA, RAMS-Analyse, 2015 – 2017
  • NAGRA - Nationalen Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle, 2014 – 2017
  • Neubau Rheinbrücke, Bregenz, 2013, 2015-2018
  • Amt der Vorarlberger Landesregierung, Handbuch für Kosten, Risiko und Controlling, seit 2012
  • Brennerbasistunnel, 2015 – 2016
  • Stadtwerke Feldkirch Wasserkraftwerk Illspitz, seit 2012
  • Ottawa Light Rail Transit Project, 2014
  • Pumpspeicherkraftwerk Tauernmoos, 2011, 2013
  • Regionalkraftwerk Mittlerer Inn, 2013
  • Projektreview Unterinntal, 2012-2015
  • Tunnel Umfahrung Lorüns, 2012
  • Summerauerbahn 2011 – 2012
  • Stadttunnel Feldkirch,  2011 - 2012
  • Unterinntalbahn, 2009 – 2013
  • Semmering Basistunnel, 2010 – 2011
  • KW Spullersee / Variantenuntersuchung II, 2009 – 2010
  • Koralmtunnel, Plankostenprüfung, 2007 – 2009

 

Beruflicher Werdegang:

  • Seit 2015: Geschäftsführender Gesellschafter, SSP BauConsult GmbH - Ingenieurbüro für Baubetrieb und Bauwirtschaft
  • Seit 2010: Selbständiger Unternehmensberater für Kostenmanagement, Risikomanagement, Vertragsmanagement und Softwareentwicklung
  • Seit 2009: Geschäftsführender Gesellschafter, RiskConsult GmbH
  • 2004 – 2006: CPM GmbH – Gesellschaft für Projektmanagement Untere Vorstadt 11, D-71063 Sindelfingen
  • 2003-2004: Hochtief AG, Opernplatz 2, D-45128 Essen
  • 2002: Grinaker LTA South Africa, Neubau internationaler Flughafen Nelspruit/Mpumalanga/SA und Neubau Asphaltstraße MR11 Hluti/Swasiland

 

Ausbildung und wissenschaftlicher Werdegang:

  • 2018:  IQ Award der International Construction Project Management Association (ICPMA) für die Anwendung des RIAAT Risk Management Tools beim Internationalen Flughafen von Lima
  • Seit 2016: Mitglied des Komitees der ITA (International Tunneling Association) Richtlinie “Application of Risk Management in Tunneling Projects“
  • 2012: Promotion zum Doktor der technischen Wissenschaften zum Thema:
    „Probabilistische Risiko-Analyse für Bauprojekte - Entwicklung eines bedarfsorientierten softwaregestützten Risiko-Analyse-Systems“
  • 2008 - 2012: Doktoratsstudent an der Universität Innsbruck
  • 2011 – 2016: Überarbeitung ÖGG-Richtlinie für Kostenermittlung und Risiko-Analyse von Verkehrsinfrastrukturprojekten
  • 2004: Abschluss Bauingenieurstudium an der Fakultät für Bauingenieurwesen, Technische Universität Dresden, Vertiefungsrichtung: Baubetrieb und Projektmanagement
    Diplomarbeit bei der Hochtief AG zum Thema: „Entwicklung einer Methodik zur Identifikation und Verdichtung von Risiken“
  • 1998 – 2004: Studium der Bauingenieurwissenschaften an der TU Dresden
  • 1997 – 1998: Grundwehrdienst
  • 1997: Abitur am Maria-Theresia Gymnasium München