UniBwM » Alumni » Alumni » Aktuelles » Nach über 20 Jahren wieder Uni-Luft schnuppern

Nach über 20 Jahren wieder Uni-Luft schnuppern

17.10.2013: Ein Vierteljahrhundert nach ihrem Studienstart zieht es rund 20 Absolventen des Studienjahrgangs „Informatik 1988“ zurück an die Universität der Bundeswehr München. Der Dekan der Fakultät für Informatik, Prof. Mark Minas, begrüßt die Alumni auf dem Campus.
Nach über 20 Jahren wieder Uni-Luft schnuppern

Der Jahrgang Informatik 1988 ist im Zuge seiner "Reunion" zurück im Hörsaal und hört sich einen Vortrag von Prof. Dreo an

1988 begannen Jörg Treiber und Sönke Marahrens mit 76 Kommilitonen ihr Informatik-Studium an der Universität der Bundeswehr München. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums ihres Studienstarts fanden sie, dass es an der Zeit wäre, mal wieder ihre „alte Uni“ zu besuchen. Sie trommelten die ehemaligen Kommilitonen zusammen und veranstalteten unter dem Motto „Reunion INF88“ ein Jahrgangstreffen mit über 20 Teilnehmern und einigen Lebenspartnern. Prof. Ulrike Lechner von der Fakultät für Informatik stellte für den Besuch der „Ehemaligen“ an der Universität ein interessantes Programm zusammen.
 

Was hat sich an der Fakultät getan?
Der Dekan der Fakultät für Informatik, Prof. Mark Minas, begrüßte die Alumni zurück an der Universität und informierte sie über die neuesten Entwicklungen der Hochschullandschaft, der Universität und speziell des Studiengangs Informatik. Anschließend stellten Professoren der Fakultät ausgewählte Forschungsschwerpunkte vor. Prof. Gabi Dreo sprach über das in diesem Jahr gegründete Forschungszentrum CODE. Prof. Markus Siegle stellte das Kompetenzzentrum MORSE vor. Die Alumni, die das erste Mal seit über 20 Jahren wieder in einem Hörsaal auf dem Neubiberger Campus  saßen, erwiesen sich als fachkundiges und interessiertes Publikum. Angeregt diskutierten sie über die aktuellen Forschungsthemen und Entwicklungen.

Wie sieht’s heute auf dem Campus aus?
Dass das „Restaurant Brandl“ eine Konstante auf dem Campus ist, stellten die ehemaligen Informatikstudenten bei der obligatorischen Leberkässemmel in der Mittagspause fest. Beim anschließenden Campusrundgang interessierten sie sich vor allem dafür, die Wohnheime zu besichtigen, in denen sie damals gewohnt, gelernt – und gefeiert haben. „Ob die Studenten heute noch so viel Spaß haben, wie wir damals?“, fragte sich einer der Ehemaligen. Für die Teilnehmer der „Reunion INF88“ ging das Programm anschließend mit intensiven Gesprächen bei einem gemeinsamen Abend bis spät in die Nacht weiter.

Alumni-Netzwerk der Universität der Bundeswehr München
Die Universität der Bundeswehr München baut ein Alumni-Netzwerk auf, um den Kontakt zu ihren Absolventen zu halten. Absolventen aller Jahrgänge sind eingeladen, Mitglied des Alumni-Netzwerks zu werden. Die Mitgliedschaft ist kostenlos, das Anmeldeformular steht unter www.unibw.de/alumni  zum Herunterladen und Ausfüllen bereit. Gerne unterstützt die Universität Alumni und Fakultäten bei der Organisation und Durchführung von Jahrgangstreffen.