Ein ganzes halbes Jahrhundert

August 2016: Ein halbes Jahrhundert Studienabschluss - wenn das kein Grund zu feiern ist! Aus diesem Anlass trifft sich der Studienjahrgang HTS-Crew 2/1963 auf dem Campus.
Ein ganzes halbes Jahrhundert

Die ehemaligen Dozenten erinnern sich an die Crew 2/1963

Der 26. August 2016 war für einige ehemalige Studenten ebenso wie für einige ehemalige Dozenten ein besonderer Tag: 50 Jahre nach dem Abschluss an der Höheren Technischen Schule der Luftwaffe bzw. Technischen Akademie der Luftwaffe (so der Name der damaligen Ausbildungsinstitution in Neubiberg) kamen rund 30 ehemalige Studenten, deren Partnerinnen sowie einige der damaligen Dozenten auf dem Campus der Universität zusammen, um das Jubiläum zu feiern.

Begrüßung durch die Präsidentin

Begrüßt wurde die Gruppe von der Präsidentin der Universität der Bundeswehr München Prof. Dr. Merith Niehuss. Sie drückte ihre Freude darüber aus, dass der Campus der Universität als Treffpunkt für das Jahrgangstreffen ausgewählt wurde und die Ehemaligen damit die besondere Verbundenheit zum Neubiberger Campus zeigten. Sie berichtete von einigen der großen Entwicklungen und Errungenschaften, die an der Universität in den letzten Jahren und Jahrzehnten gelungen sind.

Emotionales Wiedersehen

Besonders emotional war das Wiedersehen mit den ehemaligen Dozenten Prof. Peter Pauli, Prof. Friedrich Abel, Prof. Lothar Weichert und Prof. Ferdinand Nibler. Trotz der langen Zeit waren einige Ereignisse und Anekdoten noch sehr präsent! In Vertretung seines verstorbenen Vaters nahm auch Prof. Johann Höcherl, Professor an der Fakultät für Maschinenbau, am Jahrgangstreffen teil und stand für den Austausch zur Verfügung.

Viel Veränderung auf dem Campus

Auf dem nachmittäglichen Campusrundgang mit der Alumnibeauftragten der Universität der Bundeswehr Münche Stephanie Borghoff kamen viele der Teilnehmer aus dem Staunen nicht mehr heraus: So viel hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten verändert. Auf großes Interesse stießen die Laborführungen an der Fakultät für Maschinenbau sowie der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik. Herzlichen Dank an die Professoren Helmut Rapp und Walter Waldraff, die sich Zeit für die Besuchsgruppe genommen haben und ihre Arbeit und ihr Labor vorgestellt haben!

Impressionen vom Jahrgangstreffen