NeFFTT August 2011

NeFFTT 08/11 (August 2011)Logo der Universität der Bundeswehr München
***** NeFFTT 08/11 (August 2011) *****

1. Regionale Ausschreibungen

* Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik (Termin: Bewerbungen sind jederzeit möglich)
Der Freistaat Bayern fördert im Rahmen der folgenden Programmbeschreibung und nach Maßgabe der allgemeinen haushaltsrechtlichen Bestimmungen (insbesondere der Art. 23 und 44 BayHO und der dazu erlassenen Verwaltungsvorschriften) Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik.
http://www.mst-bayern.de/

* "Hochtechnologien für das 21. Jahrhundert" der Bayerischen Forschungsstiftung (Termin: Bewerbungen sind jederzeit möglich)
Mit ihrem Förderprogramm "Hochtechnologien für das 21. Jahrhundert" fördert die Stiftung ganz gezielt die Forschung und Entwicklung von Zukunftstechnologien in acht Schwerpunktbereichen: Life Sciences, Informations- und Kommunikationstechnologie, Mikrosystemtechnik, Materialwissenschaft, Energie und Umwelt, Mechatronik, Nanotechnologie sowie Prozess- und Produktionstechnik.
http://www.forschungsstiftung.de/index.php/Antragstellung/Foerderprogramme.html

* Innovationsgutscheine (Termin: Bewerbungen sind jederzeit möglich)
Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie vergibt in einer zunächst 3-jährigen Pilotphase, Innovationsgutscheine für Kooperationen zwischen kleinen Unternehmen bzw. Handwerksbetrieben in Bayern und Forschungseinrichtungen.
http://www.innovationsgutschein-bayern.de/

* "komplexe informationstechnische und elektronische Systeme" des StMWIVT (Termin: Bewerbungen sind jederzeit möglich)
Ziel des FuE-Schwerpunkts "komplexe informationstechnische und elektronische Systeme" des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie (StMWIVT) ist die Unterstützung bayerischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen beim Entwurf und der Beherrschung komplexer IT-Systeme und deren Anwendungen in wichtigen Branchen der Wirtschaft, wie z.B. der Automobil-, Telekommunikations-, Medizintechnik- und Medienindustrie.
http://www.stmwivt.bayern.de/fileadmin/Web-Dateien/Dokumente/technologie/Bekanntmachung_komplexe_Systeme.pdf


2. Nationale Ausschreibungen

* Elektromobilität: Positionierung der neuen Wertschöpfungskette (ELEKTRO POWER) des BMWi (Termin: 15.08.11)
Das BMWi beabsichtigt im Rahmen des Förderprogramms "ELEKTROmobilität: POsitionierung der neuen WERtschöpfungskette (ELEKTRO POWER)" Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sowie weitere Fördermaßnahmen zu unterstützen. Dabei kommen Fördermaßnahmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich Fahrzeugbau, Antriebstechnologie, der Batterieentwicklung und -integration, des Energiemanagements und der Erprobung von Konzepten der Elektromobilität in der Praxis in Betracht.
http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/service,did=404702.html

* Energieeffiziente und sichere Elektromobilität des BMBF (Termin: 15.08.11)
Die Fördermaßnahme des BMBF adressiert zwei zentrale Bereiche auf dem Weg zu konkurrenzfähigen Elektrofahrzeugen: 1) das intelligente Management der begrenzten elektrischen Energie in Plug-In-Hybrid- und reinen Elektrofahrzeugen sowie 2) Aspekte der funktionalen Sicherheit sowohl auf Bauelemente- als auch auf Systemebene.
http://www.bmbf.de/foerderungen/16425.php

* Bilaterales Forschungsprojekt auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit in Kooperation mit Polen (Termin: 01.09.11)
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Ministry of Science and Higher Education of the Republic of Poland (MNiSW) beabsichtigen, ihren Forschungsdialog fortzusetzen und ihre Unterstützung bilateraler Forschungsprojekte im Bereich der Nachhaltigkeit zu intensivieren. Mögliche Forschungsprojekte sollen aus folgenden drei Themenbereichen stammen: 1) Klima und Energie, 2) Nachhaltiges Wirtschaften und Ressourcen, sowie 3) Nachhaltiges Landmanagement.
http://www.bmbf.de/foerderungen/16512.php

* Indisch-Europäisches Netzwerk in den Sozialwissenschaften (Termin: 15.09.11)
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) kooperiert in dem Förderprogramm "Open Research Area for the Social Sciences" mit der "Agence Nationale de la Recherche" (ANR) in Frankreich, dem "Economic and Social Research Council" (ESRC) in Großbritannien und der "Nederlandse Organisatie voor Wetenschappelijk Onderzoek" (NWO) in den Niederlanden. Zusammen mit dem "Indian Council of Social Science Research" (ICSSR) hat dieses Netzwerk von europäischen Forschungsfördereinrichtungen eine neue Ausschreibung zur Vernetzung europäischer und indischer Sozialwissenschaftler initiiert.
http://www.dfg.de/en/research_funding/international_cooperation/open_research_area/indian_european_research_networking_program/index.html

* Innovationsforen im Rahmen des "Deutsch-Russischen Jahres der Bildung, Wissenschaft und Innovation 2011/2012" des BMBF (Termin: 15.09.11)
Die Innovationsforen sollen als themenbezogene Veranstaltungen mit einer Dauer von in der Regel zwei bis fünf Tagen in Russland, beispielsweise in den russischen Innovationsregionen (Novosibirsk, Krasnojarsk, Perm, Irkutsk, Kaluga und Tomsk sowie in den Russischen Republiken Tatarstan und Mordowien) durchgeführt werden. Es werden maximal vier Foren zu vier verschiedenen Themenschwerpunkten gefördert. Die thematischen Schwerpunkte sind im Einzelnen die folgenden Technologiefelder: 1) Biotechnologie/Lebenswissenschaften, 2) Informations- und Kommunikationstechnik, 3) Medizintechnik, sowie 4) Produktionstechnologien.
http://www.bmbf.de/foerderungen/16908.php

* Assistierte Pflege von morgen - ambulante technische Unterstützung und Vernetzung von Patienten, Angehörigen und Pflegekräften des BMBF (Termin: 26.09.11)
Das BMBF beabsichtigt, auf Grundlage des Forschungsprogramms IKT 2020 die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die ein hohes Innovationspotenzial für ein selbstbestimmtes Leben auch im hohen Alter für Deutschland besitzen. Die Förderung zielt auf die Lösung von gesellschaftlichen und technologischen Herausforderungen zur Unterstützung der älteren Generation in ihrem konkreten Lebensumfeld.
http://www.bmbf.de/foerderungen/16658.php

* eHumanities des BMBF (Termin: 30.09.11)
Das BMBF beabsichtigt die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben aus dem Bereich der eHumanities. Die eHumanities verstehen sich als Summe aller Ansätze, die durch die Erforschung, Entwicklung und Anwendung moderner Informationstechnologien die Arbeit in den Geisteswissenschaften erleichtern oder verbessern wollen. Gefragt sind Beiträge, in denen geistes- und qualitativ arbeitende sozialwissenschaftliche Fächer in Kooperation mit informatiknahen Fächern neue Forschungsansätze in ihren Fachdisziplinen entwickeln.
http://www.bmbf.de/foerderungen/16466.php

* Open Research Area for the Social Sciences der DFG (Termin: 30.09.11)
After a successful first call in 2010, ANR, DFG, ESRC and NWO will relaunch a common call for proposals in 2011. The Open Research Area (ORA) scheme will provide for the funding of integrated projects by researchers coming from more than one of the four participating countries, in any combination of two or more countries.
http://www.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/info_wissenschaft_11_08/index.html

* NanoMatFutur: Nachwuchswettbewerb des BMBF (Termin: 15.10.11)
Das BMBF fördert Einzelvorhaben an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die sich auf nanotechnologische und/oder werkstoffwissenschaftliche Fragestellungen richten und zur weiteren Qualifizierung sowie Förderung der wissenschaftlichen Selbstständigkeit der Nachwuchsforscher geeignet sind. Die Forschungsthemen sollten insbesondere die Bedarfsfelder 1) Klima/Energie, 2) Mobilität, 3) Gesundheit oder 4) Information und Kommunikation adressieren.
http://www.bmbf.de/foerderungen/16771.php

* IKT für Elektromobilität II - Smart Car - Smart Grid - Smart Traffic des BMWi (Termin: 31.10.11)
Der vorliegende Technologiewettbewerb "IKT für Elektromobilität II" des BMWi ist ganzheitlich angelegt und fokussiert dabei die Förderung von Forschung und Entwicklung für die folgenden drei Themen: 1) Smart Car (Intelligentes Fahrzeug mit neuer IKT-Systemarchitektur), 2) Smart Grid (intelligente Einbindung von Elektrofahrzeugen in das Energieversorgungssystem) sowie 3) Smart Traffic (Intelligente Verkehrsinfrastruktur zur Erhöhung von Effizienz, Reichweite und Sicherheit).
http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/Service/technolgiewettbewerb-ikt-fuer-elektromobilitaet-ii,did=382222.html

* Sicherheit im Luftverkehr des BMBF (Termin: 31.10.11)
Im Rahmen des Programms "Forschung für die zivile Sicherheit" veröffentlicht das BMBF Forschungsrichtlinien zum Thema "Sicherheit im Luftverkehr". Die Bekanntmachung adressiert insbesondere die Themenschwerpunkte: fortgeschrittene Detektions- und Kontrolltechnologien für Fracht, Gepäck, Post und Personen, sichere Lieferketten in der Luftfracht sowie eine erhöhte Resilienz von Flughafeninfrastrukturen.
http://www.bmbf.de/foerderungen/16904.php

* Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung des BMBF (Termin: 15.11.11)
Das BMBF fördert "Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung", wobei ausgewählten Forschungsvorhaben in folgenden drei Themenfeldern: 1) Innovative Siedlungs- und Infrastrukturkonzepte, 2) Technologien für zukunftsfähige Infrastruktursysteme und 3) Neuartige Managementinstrumente, gefördert werden.
http://www.bmbf.de/foerderungen/16719.php

* Stärkung und Weiterentwicklung der Regionalstudien (area studies) des BMBF (Termin: 30.11.11)
Angesichts von Globalisierungsprozessen und Wanderungsbewegungen gewinnen Kenntnisse lokaler und regionaler sowie transnationaler und transkultureller Gegebenheiten und Beziehungen eine immer größere Bedeutung. Das BMBF fördert forschungsstarke Vorhaben, die die inneruniversitäre Strukturbildung und Vernetzung vorantreiben und zu einer stärkeren Kooperation der Regionalstudien mit den systematischen Disziplinen oder der Regionalstudien untereinander sowie zu deren inhaltlicher und methodischer Weiterentwicklung beitragen.
http://www.bmbf.de/foerderungen/16467.php

* Technologien für Inspektionen und Monitoring im Meer (TIMM) des BMWi (Termin: 30.11.11)
Im Fokus der Ausschreibung des BMWi stehen Technologien für das effiziente Monitoring in der Meerestechnik. Hierzu zählen die systematische Überwachung, Inspektion und Protokollierung von technischen Komponenten, Systemen und Prozessen sowie relevanten Umweltparametern auch über lange Zeiträume. Die Hauptzielsetzung besteht in der Forcierung der Entwicklung innovativer meerestechnischer Produkte, Systeme und Dienstleistungen, die dem Sicherheitsaspekt dienen und die Herausbildung von Systemanbietern unterstützen.
http://www.ptj.de/lw_resource/datapool/_items/item_2601/ausschreibung_timm.pdf

* Design for Future - Managed Software Evolution der DFG (Termin: 02.12.11)
The Priority Programme "Design for Future - Managed Software Evolution" has been established to develop fundamentally new approaches in software engineering with a determined focus on long-living software systems. The aim is to define meta-models for preserving and accessing the knowledge provided and gained during the system development process. Furthermore, methods and process models, as well as suitable infrastructures, have to be provided to comprehensively support the integration of software development and evolution. The research programme focuses on two application domains: information systems and production systems in automation engineering.
http://www.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/info_wissenschaft_11_33/index.html

* Mediatisierte Welten: Kommunikation im medialen und gesellschaftlichen Wandel der DFG (Termin: 20.01.12)
Das Schwerpunktprogramm "Mediatisierte Welten: Kommunikation im medialen und gesellschaftlichen Wandel" wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eingerichtet. Die Teilprojekte des Schwerpunktprogramms zeichnen sich durch verschiedene Zugangsweisen aus: Sie sollen transmedial angelegt sein und zugleich die medialen Besonderheiten berücksichtigen, sie sollen innovative Methoden verwenden beziehungsweise entwickeln und auf eine integrative Theoriebildung abzielen. Thematisch sind die Projekte den drei Forschungsfeldern "Handlungs- und Interaktionsformen", "Netzwerke" sowie "Kontexte" zugeordnet.
http://www.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/info_wissenschaft_11_35/index.html

* GO-Bio des BMBF (Termin: 15.07.12)
Das BMBF beabsichtigt, an einer Unternehmensgründung interessierten Teams die Möglichkeit zu geben, wirtschaftlichen Erfolg versprechende neue Forschungsansätze in den Lebenswissenschaften zu bearbeiten und einer kommerziellen Anwendung zuzuführen. Besonders förderwürdig sind Vorhaben, die auf die folgenden acht Ziele der "Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030" ausgerichtet sind : 1) weltweite Ernährung sichern, 2) Agrarproduktion nachhaltig gestalten, 3) gesunde und sichere Lebensmittel produzieren, 4) nachwachsende Rohstoffe mit biotechnologischen Verfahren industriell nutzen, 5) Energieträger auf Basis von Biomasse ausbauen und die Aktionsfelder des Gesundheitsforschungsprogramms, 6) Therapie und Diagnose von Krankheiten mit hohem medizinischen Bedarf, 7) Individualisierte Medizin und 8) Prävention.
http://www.bmbf.de/foerderungen/16800.php

* Elektromobilität des BMVBS (Termin: 31.12.14)
Die anwendungsbezogene Forschung zur Elektromobilität im Förderschwerpunkt des BMVBS sieht den Einsatz von Fahrzeugen mit Elektroantrieb unter Alltagsbedingungen in Feldversuchen vor, ausgehend davon, dass sich Elektromobilität aus regionalen Clustern heraus entwickeln wird. Lokale und bürgernahe Erfahrungen mit Elektromobilität unterstützen eine Evaluierung von Elektrofahrzeugen unterschiedlicher Art und der zugehörigen Infrastruktur als Gesamtsystem im Alltagsbetrieb mit den Schwerpunkten Systemeffizienz, Interoperabilität zu anderer Verkehrsinfrastruktur und Sicherheit.
http://www.bmvbs.de/SharedDocs/DE/Artikel/UI/foerderrichtlinie-elektromobilitaet.html

* Innovationsinitiative industrielle Biotechnologie des BMBF (Termin: 01.06.15)
Das BMBF beabsichtigt, durch Förderung unternehmerisch geführter Forschungs- und Entwicklungsallianzen und durch Maßnahmen, die auf Umsetzung von Forschungsergebnissen in die Praxis gerichtet sind, die Innovationsprozesse in der industriellen Biotechnologie zu beschleunigen. Von besonderem Interesse sind industrielle Anwendungen, die mittelfristig durch biotechnologische Verfahren oder Produkte ersetzt werden können ("Biologisierung der Industrie").
http://www.bmbf.de/foerderungen/16331.php

* Studienaufenthalte in den Ländern des Kaukasus und Zentralasiens (GUS) des DAAD (Termin: Bewerbungen sind jederzeit möglich)
In zunehmenden Maße rücken die Länder des transkaukasischen Raumes - Armenien, Aserbaidschan, Georgien - sowie die südlichen Staaten der GUS - Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan - aus politischen und wirtschaftlichen Gründen in den Blickpunkt öffentlichen Interesses. Auf der Grundlage von Kulturabkommen und Vereinbarungen mit ausländischen Partnerorganisationen kann der DAAD Studien- bzw. Forschungsaufenthalte deutscher Wissenschaftler aller Fachrichtungen fördern.
http://www.daad.de/ausland/foerderungsmoeglichkeiten/ausschreibungen/13073.de.html


3. Ausschreibungen der Europäischen Union

* Gemeinsame Technologieinitiative Brennstoffzellen und Wasserstoff (Termin: 18.08.11)
Der vierte Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen der Gemeinsamen Technologieinitiative Brennstoffzellen und Wasserstoff ("Fuel Cells and Hydrogen Joint Technology Initiative", FCH-JTI) veröffentlicht. Schwerpunkte des Programms sind die folgenden vier Themenbereiche: 1) Transportation & Refuelling Infrastructure, 2) Hydrogen Production, Storage & Distribution, 3) Stationary Power Generation & CHP sowie 4) Early Markets.
http://www.fch-ju.eu/content/launch-fch-ju-2011-call-proposals
http://ec.europa.eu/research/participants/portal/page/cooperation?callIdentifier=FCH-JU-2011-1

* CIP Eco-Innovation (Termin: 08.09.11)
Im Rahmen des "Competitiveness and Innovation Framework Programme" (CIP) werden die Markteinführung öko-innovativer Technologien, Produkte und Dienstleistungen gefördert. Folgende Themenbereichen werden gefördert: Materialrecycling, Nachhaltige Baumaterialien, Getränke- und Lebensmittelproduktion, Wasser sowie Umweltfreundliche Geschäftsprozesse ("Greening Businesses"); reine Forschungsvorhaben werden nicht gefördert.
http://ec.europa.eu/environment/eco-innovation/getting-funds/call-for-proposals/index_en.htm

* ENIAC Joint Undertaking (Termin: 15.09.11)
Der European Nanoelectronics Initiative Advisory Council (ENIAC) hat den fünften Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen mit einem Budget von 88 Mio. EUR veröffentlicht. Die Projektförderung des BMBF für die deutschen Antragsteller ist in der 5. Ausschreibung auf folgende "Grand Challenges" fokussiert: "Work Area 1 - Automotive & Transport": Grand Challenge "Intelligent Electric Vehicle", sowie "Work Area 3 - Energy Efficiency": Grand Challenge "Energy Distribution and Management - Smart Grid" und "Reduction of Energy Consumption".
http://www.pt-it.pt-dlr.de/de/eniac.php

* Jean Monnet Programme, Information and Research Activities for "Learning EU at School" (Termin: 15.09.11)
Als spezifisches Ziel dieser Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen sollen unilaterale Projekte im Rahmen der "Informations- und Forschungsaktivitäten" des Programms Jean Monnet unterstützt werden, um auf der einen Seite den allgemeinen Wissensstand über die Europäische Union, ihre Politik und Institutionen zu verbessern und auf diese Weise die wachsende Kluft zwischen der Bevölkerung und den EU-Institutionen zu reduzieren und um auf der anderen Seite Lehrinhalte für Lehrkräfte in der EU an Primär- und Sekundarschulen sowie in der beruflichen Bildung zu erarbeiten.
http://eacea.ec.europa.eu/llp/funding/2011/call_jean_monnet_action_ka1_2011school_en.php

* Eurostars (Termin: 22.09.11)
Eurostars ist ein Förderprogramm im Rahmen der europäischen Forschungsinitiative EUREKA, mit dem die Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen gefördert wird. Es richtet sich in erster Linie an KMU, die mit Partnern in anderen Mitgliedsländern gemeinsam Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchführen wollen. Es gibt keine thematischen Vorgaben (Bottom-up-Prinzip). Antragsberechtigt sind rechtlich selbständige KMU. Andere in Deutschland ansässige Unternehmen, Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sind ebenfalls antragsberechtigt, sofern sie mit mindestens einem forschenden KMU in einem Eurostars-Projekt kooperieren.
http://www.eurostars-eureka.eu/
http://www.bmbf.de/foerderungen/16677.php

* ERA NET ECO-INNOVERA (Termin: 30.09.11)
Das ERA NET ECO-INNOVERA fördert transnationale interdisziplinäre Forschungsvorhaben zur Unterstützung der Entwicklung und Einführung von Öko-Innovationen in Europa. Im Kontext des Themas Ressourceneffizienz als Haupteinflussfaktor bei der Entwicklung von Öko-Innovationen ist folgendes ausgeschrieben: "Paradigm change", "Sustainable industrial processes and products" und "Recycling and waste re-use".
http://www.eco-innovera.eu/jointcall1

* European Assoction of Nationale Metrology Institutes (Termin: 03.10.11)
Der Aufruf des European Assoction of Nationale Metrology Institutes (EURAMET) umfasst folgende drei Schwerpunkte: 1) Metrology for Health, 2) SI Broader Scope sowie 3) Metrology for New Technologies.
http://www.emrponline.eu/call2011/

* FP7: Spezifisches Programm "Cooperation" (Termin: unterschiedlich)
Im Rahmen des 7. Forschungsrahmenprogramms der EU bietet das Programm "Cooperation" alle Arten von Forschungsmaßnahmen an, die von unterschiedlichen Forschungsorganisationen in grenzüberschreitender Kooperation durchgeführt werden. Die aktuellen Ausschreibungen der elf einzelnen Themenbereiche - 1) Health, 2) Information and Communication Technologies, 3) Nanosciences, Nanotechnologies, Materials and new Production Technologies - NMP, 4) Energy, 5) Environment (including Climate Change), 6) Transport (including Aeronautics), 7) Food, Agriculture and Fisheries, and Biotechnology, 8) General Activities, 9) Socio-economic sciences and Humanities, 10) Space sowie 11) Security - sind hier zu finden.
http://www.forschungsrahmenprogramm.de/_media/2012APs_10Themen_SP-Kooperation.pdf
http://ec.europa.eu/research/participants/portal/page/cooperation
http://www.kowi.de/desktopdefault.aspx/tabid-36/218_read-1575/


4. Internationale Ausschreibungen

* Sustainable Partners - Partners for Sustainability (Termin: 13.10.11)
Die Robert Bosch Stiftung unterstützt deutsch-chinesische Forschungsprojekte zur nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen. Angesprochen sind dabei Forschungsteams aus allen Disziplinen, die Auswirkungen der Nutzung natürlicher Ressourcen auf die Biosphäre untersuchen. Beispiele sind die Agrar- und Forstwissenschaften, Biologie und Umweltwissenschaften, aber auch Ökonomie, Politik- und Sozialwissenschaften.
http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/12760.asp

* Wissenschaftsbrücke Asien (Termin: Bewerbungen sind jederzeit möglich)
Die Robert Bosch Stiftung unterstützt Wissenschaftler in Deutschland dabei, Austausch und Kooperationen mit Forschern in China zu stärken und neu anzustoßen.
http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/1748.asp


5. Weitere Ausschreibungen und Veranstaltungen

* Brokerage Event am 5./6. September in Danzig/Polen (Termin: 31.08.11)
Speziell für den Bereich der Umwelttechnologien in der kommenden Ausschreibung 2012 gibt es dieses Jahr ein kostenloses Brokerage Event am 5. und 6. September 2011 in Gdansk/Polen. Der Schwerpunkt des Brokerage Events wird auf dem Thema Ressourcen-Effizienz liegen, was auch in der kommenden Ausschreibung 2012 mit verschiedenen Topics belegt sein wird.
http://www.b2match.eu/envtechgdansk2011

* 1. internationale Konferenz zum Elektromaschinenbau (Termin: 28./29.09.11)
Im Rahmen der Konferenz vom 28. bis zum 29. September 2011 an der Universität Erlangen-Nürnberg werden Experten aus Industrie und Forschung dazu eingeladen innovative Produkte sowie neuartige Produktionsprozesse und -strategien aus dem Elektromaschinenbau zu präsentieren. Ergänzend werden eine umfangreiche Industrie- und Posterausstellung sowie Besichtigungstouren durchgeführt. Forschern, Entwicklern und Anwendern des Elektromaschinenbaus wird somit eine gemeinsame Plattform für den Austausch von Erfahrungen geboten.
http://edpc.eu/home/index.html

* Förderprogramme für Umweltforschung und Umwelttechnologien 2011 (Termin: unterschiedlich)
Hier finden Sie eine Übersicht der Trainingsworkshops zur Antragverfassung bezüglich der europäischen, nationalen und bayerischen Förderprogramme für Umweltforschung und Umwelttechnologien für das Jahr 2011.
http://www.bayfor.org/umweltworkshops2011

* Kurs- und Workshopangebote des Karlsruher Instituts für Technologie (Termin: unterschiedlich)
Internationales Kurs- und Weiterbildungsangebot zu Sozialer Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit, Projektmanagement, Führungskompetenz, interkulturelle Kompetenz u.a.
http://www.fortbildung.fzk.de/DOWNLOADS/Brochure_International_Management_Courses_2011.pdf


6. Ausschreibungen für Graduierte und Postgraduierte

* Campus Mare Nostrum an der Univerisät Murcia - Fellowships (Termin: 31.08.11)
Die Universität Murcia (UMU) bietet im Rahmen des Programmes "UMU Incoming Mobility Programme ACTion" fünf Fellowships für Postdoktorandeninnen und Postdoktoranden an, die im internationalen Projekt Campus Mare Nostrum (CMN) auf dem Gebiet der Mittelmeerraumforschung arbeiten können. Die Ausschreibung richtet sich an begabte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die ein fundiertes Forschungstraining und Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung suchen.
http://www.campusmarenostrum.es/convocatorias.html

* Science Foundation Ireland - Incoming-Fellowships (Termin: 31.08.11)
Die Science Foundation Ireland (SFI) bietetim Rahmen der "Starting Investigator Research Grants" Incoming-Fellowships in Irland für Postdoktoranden/-innen an. Das Programm fördert vierjährige Forschungsaufenthalte an einer irischen Gasteinrichtung für den Geförderten und eine/n zusätzliche/n Postdoktorand/-in unter der Betreuung des Starting Investigators. Die Ausschreibung ist offen für Anträge aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften.
http://www.sfi.ie/funding/funding-calls/open-calls/sfi-starting-investigator-research-grant-sirg-programme/

* Netherlands Organisation for Scientific Research - Fellowships (Termin: 01.09.11)
Die Netherlands Organisation for Scientific Research (NWO) bietet im Rahmen des "Rubicon programme" Incoming-Fellowships für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Nationalitäten und aller Fachrichtungen an. Mit dem "Rubicon programme" werden Forschungsaufenthalte von mindestens zwölf bis maximal 24 Monaten an einem Forschungsinstitut in den Niederlanden gefördert.
http://www.nwo.nl/nwohome.nsf/pages/NWOP_6H2G7R_Eng

* Fonds nationale de la Recherche Luxembourg - Fellowships (Termin: 14.09.11)
Der "Fonds nationale de la Recherche Luxembourg" bietet im Rahmen der AFR Postdoc Fellowships an. Mit dem Fellowship wird ein Forschungsaufenthalt von 24 Monaten in Luxemburg oder dem europäischen Ausland gefördert. Das Programm ist offen für Forscherinnen und Forscher aller Nationalitäten sowie für alle Forschungsbereiche.
http://www.afr.lu/en/AFR-Grants-Activities/AFR-PhD-and-Postdoc-Grants/AFR-Postdoc-Grants

* Dilthey-Fellowships der VolkswagenStiftung (Termin: 15.09.11)
Mit den Dilthey-Fellowships sollen im Rahmen der Förderinitiative "Pro Geisteswissenschaften" exzellente junge Forscherinnen und Forscher nach ihrer Promotion Themen bearbeiten können, die den Geisteswissenschaften neue Gebiete erschließen und die auf Grund ihrer Komplexität oder ihres höheren Risikos von vornherein längere Planungs- und Zeithorizonte benötigen. Bis zu zehn solcher Fellowships vergeben pro Jahr die Fritz Thyssen-Stiftung und die Volkswagenstiftung in Zusammenarbeit mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.
http://www.volkswagenstiftung.de/foerderung/personen-und-strukturen/pro-geisteswissenschaften.html

* Förderkolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (Termin: 15.09.11)
Im Förderkolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (BAdW) werden herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gefördert. Die Bewerber sollten zum Zeitpunkt der Aufnahme das 34. Lebensjahr nicht überschritten haben und in Bayern arbeiten, in der Regel an einer wissenschaftlichen Hochschule oder wissenschaftlichen Einrichtung. Bewerbungen können mit dem im Internet bereitgestellten Antragsformular, Lebenslauf, Publikationsliste, Angaben über den bisherigen wissenschaftlichen Werdegang und einer Begründung des Forschungsvorhabens bei der Akademie eingereicht werden.
http://www.badw-muenchen.de/foerderkolleg/ausschreibung/index.html

* Deutsche Historische Institut Warschau - Stipendien (Termin: 30.09.11)
Das Deutsche Historische Institut in Warschau (DHI Warschau) vergibt Stipendien zur Durchführung von Forschungsarbeiten in Polen auf dem Gebiet der polnischen, deutschpolnischen und polnisch-ostmitteleuropäischen Geschichte. Antragsberechtigt sind in erster Linie Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler.
http://www.dhi.waw.pl/de/forschung/stipendien/dhi-stipendien.html

* Académie universitaire Louvain - Incoming-Fellowships (Termin: 01.10.11)
Die Académie universitaire Louvain (AUL) bietet Incoming-Postdoc-Fellowships für erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die Fellowships richten sich an Postdoktorandeninnen und Postdoktoranden mit mind. 4 Jahren und max. 10 Jahren Forschungserfahrung. Das geförderte Forschungsprojekt muss thematisch innerhalb der Forschungsaktivitäten einer der Forschungseinheiten der vier Universitäten liegen, aus der sich die AUL zusammensetzt.
http://www.uclouvain.be/369565.html

* Schwedische Agentur für Innovationssysteme - Fellowships (Termin: 04.10.11)
Die Schwedische Agentur für Innovationssysteme (VINNOVA) bietet Postdoc-Fellowships für Forscherinnen in allen von VINNOVA abgedeckten Wissenschaftsbereichen an (Natur-, Lebens- und Ingenieurswissenschaften sowie Geschlechterforschung). Das Programm ist primär für Forscherinnen konzipiert und offen für alle Nationalitäten. VINNMER unterstützt sowohl Forschungsaufenthalte in Schweden als auch im Ausland, um eine langfristige Zusammenarbeit zwischen schwedischen und ausländischen Forschungsräumen aufzubauen. Dem Programm liegt der Ausbau von Qualifikationsmöglichkeiten für Frauen zu Grunde.
http://www.vinnova.se/vinnmer

* Deutsches Historisches Institut in Washington DC - Stipendien (Termin: 15.10.11)
Das Deutsche Historische Institut in Washington (GHI Washington) schreibt Kurzzeit-Stipendien für deutsche und amerikanische Doktorandeninnen und Doktoranden und Postdocs in den Feldern deutsche Geschichte, Geschichte der deutsch-amerikanischen Beziehungen sowie Geschichte der Rollen Deutschlands und der USA in den internationalen Beziehungen aus.
http://www.ghi-dc.org/index.php?option=com_content&view=article&id=287&Itemid=62

* European Organisation for Astronomical Research in the Southern Hemisphere - Fellowships (Termin: 15.10.11)
Die European Organisation for Astronomical Research in the Southern Hemisphere (ESO) bietet Fellowships für Postdoktorandeninnen und Postdoktoranden in Deutschland und Chile an. Die Ausschreibung richtet sich an junge Wissenschafterinnen und Wissenschafter, die ihre Promotion in Astronomie, Physik oder einer verwandten Disziplin bis spätestens zum 1. November 2012 abgeschlossen haben werden. Die Fellows arbeiten entweder im Hauptsitz der ESO in Garching bei München oder im ESO Astronomiezentrum in Santiago de Chile.
http://www.eso.org/sci/activities/FeSt-overview/ESOfellowship.html

* Initial Training Networks 2012 (Termin: 12.01.12)
ITN sind europäische Netzwerke von Einrichtungen zur strukturierten Forschungsausbildung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler. In einem ITN werden insbesondere Doktorandinnen und Doktoranden eingestellt und im Rahmen eines gemeinsamen Programms ausgebildet. Besonders wichtig ist die Beteiligung von Einrichtungen aus dem privaten Sektor an einem ITN. Für den Projektvorschlag kommen alle wissenschaftlichen und technologischen Forschungsthemen in Frage, die für die Europäische Union von Interesse sein könnten (bottom-up approach).
http://ec.europa.eu/research/participants/portal/page/people?callIdentifier=FP7-PEOPLE-2012-ITN

* International Research Staff Exchange Scheme (Termin: 18.01.12)
Gefördert werden die internationale Vernetzung und der Austausch von wissenschaftlichem und anderem Personal zwischen europäischen Partnern und Einrichtungen aus Ländern, mit denen die EU ein Abkommen zur wissenschaftlichen und technologischen Zusammenarbeit hat, sowie mit Ländern, die unter die Europäische Nachbarschaftspolitik (ENP) fallen. Für den Projektvorschlag kommen alle wissenschaftlichen und technologischen Forschungsthemen in Frage, die für die Europäische Union von Interesse sein könnten.
http://ec.europa.eu/research/participants/portal/page/people?callIdentifier=FP7-PEOPLE-2012-IRSES

* Peter Paul Ewald-Fellowships am LCLS in Stanford der VolkswagenStiftung (Termin: 25.01.12)
Mit dieser Initiative möchte die VolkswagenStiftung herausragend qualifizierte Post-docs ermutigen, einen längeren Forschungsaufenthalt in Stanford (oder auch an einer benachbarten Universität) zu nutzen, um Forschungserfahrung mit Freie-Elektronen-Lasern zu sammeln und bei ihrer Rückkehr nach Deutschland das Gebiet nachhaltig zu stärken. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie eine eigene Forschungsidee im Kontext von LCLS oder European XFEL vorschlagen. Experimente wie neuartige Konzepte zur Theorie oder Datenauswertung sind gleichermaßen willkommen.
http://volkswagenstiftung.de/foerderung/herausforderungen/forschung-mit-freie-elektronen-lasern-peter-paul-ewald-fellowships-am-lcls-in-stanford.html


***** ***** ***** *****