NeFFTT April 2011

NeFFTT 04/11 (April 2011)Logo der Universität der Bundeswehr München
***** NeFFTT 04/11 (April 2011) *****

1. Regionale Ausschreibungen

* Netzgestützter Wissenstransfer von Hochschulen in Unternehmen (Termin: 30.04.11)
Der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) wurde die Projektträgerschaft für netzgestützte Maßnahmen übertragen. Gefördert werden Projekte, die Fachwissen aus der Hochschule so aufbereiten, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von kleinen und mittelständischen Unternehmen Nutzen für ihre berufliche Tätigkeit daraus ziehen können.
http://esf.vhb.org/

* Virtuelle Hochschule Bayern (Termin: 31.05.11)
Derzeit läuft die neunte Ausschreibungsrunde 2011 der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) deren Zielsetzung es ist, Online-Lehrangebote zu fördern, die die Präsenzlehre an den Trägerhochschulen entlastet.
http://www.vhb.org/vhb/downloads/ausschreibung/ausschreibung-2011/

* Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik (Termin: Bewerbungen sind jederzeit möglich)
Der Freistaat Bayern fördert im Rahmen der folgenden Programmbeschreibung und nach Maßgabe der allgemeinen haushaltsrechtlichen Bestimmungen (insbesondere der Art. 23 und 44 BayHO und der dazu erlassenen Verwaltungsvorschriften) Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik.
http://www.mst-bayern.de/

* "Hochtechnologien für das 21. Jahrhundert" der Bayerischen Forschungsstiftung (Termin: Bewerbungen sind jederzeit möglich)
Mit ihrem Förderprogramm "Hochtechnologien für das 21. Jahrhundert" fördert die Stiftung ganz gezielt die Forschung und Entwicklung von Zukunftstechnologien in acht Schwerpunktbereichen: Life Sciences, Informations- und Kommunikationstechnologie, Mikrosystemtechnik, Materialwissenschaft, Energie und Umwelt, Mechatronik, Nanotechnologie sowie Prozess- und Produktionstechnik.
http://www.forschungsstiftung.de/

* Innovationsgutscheine (Termin: Bewerbungen sind jederzeit möglich)
Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie vergibt in einer zunächst 3-jährigen Pilotphase, Innovationsgutscheine für Kooperationen zwischen kleinen Unternehmen bzw. Handwerksbetrieben in Bayern und Forschungseinrichtungen.
http://www.innovationsgutschein-bayern.de/

* "komplexe informationstechnische und elektronische Systeme" des StMWIVT (Termin: Bewerbungen sind jederzeit möglich)
Ziel des FuE-Schwerpunkts "komplexe informationstechnische und elektronische Systeme" des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie (StMWIVT) ist die Unterstützung bayerischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen beim Entwurf und der Beherrschung komplexer IT-Systeme und deren Anwendungen in wichtigen Branchen der Wirtschaft, wie z.B. der Automobil-, Telekommunikations-, Medizintechnik- und Medienindustrie.
http://www.stmwivt.bayern.de/fileadmin/Web-Dateien/Dokumente/technologie/Bekanntmachung_komplexe_Systeme.pdf


2. Nationale Ausschreibungen

* Kolleg-Forschergruppen der DFG (Termin: 20.04.11)
Die Kolleg-Forschergruppen in den Geistes- und Sozialwissenschaften sind ein speziell auf geisteswissenschaftliche Arbeitsformen zugeschnittenes Förderangebot. Eine Kolleg-Forschergruppe soll von besonders ausgewiesenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern geleitet werden, die über eine umfangreiche Erfahrung in der Durchführung von Forschungsprojekten verfügen.
http://www.dfg.de/foerderung/programme/koordinierte_programme/kolleg_forschergruppen/index.html

* Kooperation in der zivilen Sicherheitsforschung zwischen Deutschland und Frankreich des BMBF und der ANR (Termin: 28.04.11)
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Kooperation mit der Agence Nationale de la Recherche (ANR) verfolgt das Ziel, Forschung für die zivile Sicherheit in deutsch-französischen Verbundforschungsvorhaben zu fördern. Erwartet werden disziplinübergreifende Forschungsprojekte zu Fragen der zivilen Sicherheit unter Einbeziehung technologischer und gesellschaftlicher Dimensionen.
http://www.bmbf.de/foerderungen/15716.php
http://sicherheitsforschung.vditz.de/partnering-de-fr/

* Förderlinie "Ökoeffizientes Fliegen" der DFG und des BMWi (Termin: 30.04.11)
Die DFG und das BMWi fördern neue innovative Technologien und Themen zur weiteren Reduzierung des sogenannten "environmental footprint" und Vorhaben mit großem Umweltpotenzial. Gefördert werden sollen insbesondere Vorhaben zur besseren Nutzung von Rest- und Abfallenergie, Antriebskonzepte mit alternativen thermodynamischen Prozessen, innovative aerodynamische Lösungen, effektive Flugführungskonzepte sowie ökologisch verträgliche Konzepte für "Nach-Erdöl"-Energieträger.
http://www.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/info_wissenschaft_11_12/index.html

* Förderung der IT-Sicherheit des BMBF (Termin: 30.04.11)
Zur Umsetzung des "Arbeitsprogramm IT-Sicherheitsforschung" wurden Themen der zwei Forschungsschwerpunkte "Schutz von Internet-Infrastrukturen" sowie "Eingebaute Sicherheit" als dringlich identifiziert. Gefördert werden Forschungs- und experimentelle Entwicklungsvorhaben, die gekennzeichnet sind durch ein hohes wissenschaftliches und technisches Risiko.
http://www.bmbf.de/foerderungen/15952.php

* Von Tür zu Tür - Eine Mobilitätsinitiative für den Öffentlichen Personenverkehr der Zukunft des BMWi (Termin: 30.04.11)
Das BMWi fördert anwendungsorientierte FuE-Verbundprojekte mit folgenden Schwerpunkten der Kundenorientierung: Integration dynamischer Fahrgastinformationen in Navigationssysteme, Berücksichtigung von Informationen für Fußgänger-Routing mit georeferenzierten Daten, Spezielle Anforderungen von in ihrer Mobilität eingeschränkten Personen, Integration des elektronischen Fahrgeldmanagements unter Berücksichtigung des Standards VDV und Integration von Notruffunktionen in bestehende Informationsdienste.
http://www.tuvpt.de/fileadmin/pdf/T2T/BMWi-Bekanntmachung_TzT.pdf

* Wissenschaftlich-Technische Zusammenarbeit mit Russland des BMBF (Termin: 30.04.11)
Im Rahmen der Strategie zur Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung werden Maßnahmen zur Anbahnung projektbezogener oder institutioneller Kooperationen sowie Maßnahmen zur Konzeption und Planung von Projekten und Kooperationen gefördert.
http://www.bmbf.de/foerderungen/15820.php

* e:Bio - Innovationswettbewerb des BMBF (Termin: 02.05.11)
Als Teil der BMBF-Rahmenprogramme "Gesundheitsforschung" und "Nationale Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030" sind folgende Themen ausgeschreiben: Ideenwettbewerb national (Modul I), Transfer (Modul II) sowie Nachwuchsförderung (Modul III).
http://www.bmbf.de/foerderungen/15679.php

* Interessenbekundungsverfahren zu "Integration durch Qualifizierung - IQ" des BMAS (Termin: 06.05.11)
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales führt ein bundesweites Interessenbekundungsverfahren zur Einrichtung und Durchführung von Fachstellen zu Schwerpunktthemen der Arbeitsmarktintegration durch. Ziel des Förderprogramms IQ ist es, die Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund insbesondere durch die Unterstützung der Regelinstitutionen vor Ort nachhaltig zu verbessern.
http://www.bmas.de/portal/50876/2011__03__07__integration__durch__qualifizierung__bekanntmachung.html

* Technologieorientierte Kompetenzmessung in der Berufsbildung des BMBF (Termin: 06.05.11)
Das BMBF beabsichtigt im Rahmen der Forschungsinitiative "Technologieorientierte Kompetenzmessung in der beruflichen Bildung" Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Entwicklung und Erprobung von technologieorientierten Messinstrumenten zur Feststellung der beruflichen Handlungskompetenz auf nationaler Ebene zu fördern.
http://www.bmbf.de/foerderungen/15827.php

* Förderung von Innovationen im Umgang mit der Ressource Wasser des BLE (Termin: 12.05.11)
Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) fördert Vorhaben der industriellen Forschung und der experimentellen Entwicklung, die zu einer nachhaltigen und effizienteren Wassernutzung innerhalb der Wertschöpfungskette der Lebensmittelwirtschaft von der landwirtschaftlichen Produktion bis einschließlich der Lebensmittelindustrie führen.
http://www.ble.de/cln_099/nn_1734832/SharedDocs/Downloads/04__Forschungsfoerderung/01__Innovationsfoerderung/110204__Bekanntmachung__Wasser.html?__nnn=true

* Biologische Transformationen von Kohlenwasserstoffen ohne Sauerstoff der DFG (Termin: 16.05.11)
Ziel des interdisziplinären Programms ist die Erforschung der anoxischen Transformation von Kohlenwasserstoffen in einem größeren wissenschaftlichen Kontext.
http://www.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/info_wissenschaft_11_05/index.html

* Wettbewerb "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen" des BMBF (Termin: 16.05.11)
Ziele des Wettbewerbs sind die dauerhafte Sicherung des Fachkräfteangebots, die Verbesserung der Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung, die schnellere Integration von neuem Wissen in die Praxis und die Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit des Wissenschaftssystems durch nachhaltige Profilbildung im lebenslangen wissenschaftlichen Lernen und beim berufsbegleitenden Studium.
http://www.bmbf.de/foerderungen/15990.php

* Forschungsvorhaben in Ankopplung an Large-Scale-Assessments des BMBF (Termin: 17.05.11)
Ziel ist es, Large-Scale-Assessments weiterzuentwickeln und sicherzustellen, dass neben Fragestellungen zum educational measurement im engeren Sinn Testkonzeption und Methoden ständig verbessert und weitere Domänen, Kompetenzen und Bedienungsfelder in angemessener Weise moduliert werden.
http://www.bmbf.de/foerderungen/15772.php

* Kooperation in der zivilen Sicherheitsforschung zwischen Deutschland und Israel des BMBF (Termin: 30.05.11)
Im Rahmen des Programms "Forschung für die zivile Sicherheit" werden Verbundprojekte gefördert, die mit innovativen Lösungen dazu beitragen, den Schutz der Bürgerinnen und Bürger vor Bedrohungen (ausgelöst u. a. durch Terrorismus, organisierte Kriminalität, Naturkatastrophen, technische Großunfälle) zu verbessern.
http://www.bmbf.de/foerderungen/15901.php

* Schwerpunktprogramm "The First 10 Million Years of the Solar System: a Planetary Materials Approach" der DFG (Termin: 30.05.11)
Die zu fördernden Projekte des Schwerpunktprogramms "The First Million Years of the Solar System: a Planetary Materials Approach" sollen sich auf einen oder mehrere der folgenden Schwerpunkte beziehen: Baumaterial des Sonnensystems: präsolare Körner, kurzlebige und stabile Isotope; Chondrite und die chemische Differentiation der protoplanetaren Scheibe; Bildung, thermische Entwicklung und Differentiation von Planetesimalen; Planetesimale als Bausteine der terrestrischen Planeten sowie unser Sonnensystem im kosmischen Kontext: Bezug zur Astrophysik.
http://www.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/info_wissenschaft_11_11/index.html

* "IKT für Elektromobilität II" - Smart Car - Smart Grid - Smart Traffic des BMWi (Termin: 31.05.11)
Der Technologiewettbewerb "IKT für Elektromobilität II" fokussiert dabei die Förderung von Forschung und Entwicklung für die folgenden drei Themen: 1) Smart Car (Intelligentes Fahrzeug mit neuer IKT-Systemarchitektur), 2) Smart Grid (intelligente Einbindung von Elektrofahrzeugen in das Energieversorgungssystem) sowie 3) Smart Traffic (Intelligente Verkehrsinfrastruktur zur Erhöhung von Effizienz, Reichweite und Sicherheit).
http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/Service/technolgiewettbewerb-ikt-fuer-elektromobilitaet-ii,did=382220.html

* Wissenschaftlich-Technologische Zusammenarbeit mit Korea des BMBF (Termin: 31.05.11)
Als Maßnahme zur Förderung der bilateralen Kooperation beider Länder sollen durch das Deutsch-Koreanische Mobilitätsprogramm sowohl neue Gemeinschaftsprojekte initiiert als auch bestehende Kooperationen ausgebaut werden. Die Schwerpunktbereiche dieser Bekanntmachung richten sich nach den Schlüsseltechnologien der "Hightech-Strategie 2020" des BMBF: Klima/Energie, Gesundheit/Ernährung, Mobilität, Sicherheit und Kommunikation.
http://www.bmbf.de/foerderungen/16037.php

* Priority Programme "Education as a Lifelong Process" der DFG (Termin: 15.06.11)
Today, not much is known about education as a lifelong process and the cumulative and interactive impact of learning that occurs in multiple contexts over the life span. The new National Educational Panel Study (NEPS) in Germany is funded by the Federal Ministry of Education and Research within its Framework Programme for the Promotion of Empirical Educational Research. The Priority Programme of the DFG aims to be a starting point to foster widespread public use of the data and the research opportunities of NEPS. This call is open to all interested researchers in Germany from all related disciplines in social sciences.
http://www.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/info_wissenschaft_11_10/index.html

* Gemeinschaftsinitiative "Umgebungsunterstütztes Leben (Ambient-Assisted Living - AAL)" (Termin: 30.06.11)
The call aims at ICT based solutions which help older persons to sustain their optimal level of mobility for as long as possible, enhancing their individual sense of confidence, autonomy, competence, security and safety. The call addresses issues that inherently enable older persons' mobility in the sense of moving in the home and/or outside the home.
http://www.aal-europe.eu/calls/call-4-2011

* Partnerschaften mit Japan und Korea des DAAD (Termin: 30.06.11)
Ziel dieses Programms ist es, im Rahmen einer Partnerschaft mit japanischen und / oder koreanischen Hochschulen den Personenaustausch durch finanzielle Unterstützung zu initiieren und bei bestehenden Kooperationen auszubauen. Die Programmziele sind auf bi- und trilaterale Kooperationen mit den ausländischen Partnerhochschulen gerichtet. Das Programm steht allen Fachgebieten offen.
http://www.daad.de/ausland/foerderungsmoeglichkeiten/ausschreibungen/16758.de.html

* Wissenschaftlich-Technologische Zusammenarbeit mit Argentinien des BMBF (Termin: 01.07.11)
Die Schwerpunktbereiche der Förderung der Wissenschaftlich-Technologischen Zusammenarbeit mit Argentinien sind: Umweltforschung und -technologie (einschl. erneuerbare Energien sowie Meeres- und Polarforschung), Medizin, Biotechnologie, Materialforschung, Nanotechnologien, Physikalische und Chemische Technologien, Informations- und Kommunikationswissenschaften sowie Sozialwissenschaften.
http://www.bmbf.de/foerderungen/15957.php

* Netzwerk Verbraucherforschung und Expertenpool der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) (Termin: 10.07.11)
Im geplanten Netzwerk Verbraucherforschung sollen die in der Verbraucherforschung aktiven Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Forschergruppen eine Plattform für den interdisziplinären, verbraucherwissenschaftlichen Austausch und eine Anlaufstelle für entsprechende Themen finden. Neben dem Netzwerk soll auch ein Expertenpool zur Deckung von Entscheidungshilfebedarf des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) gebildet werden.
http://www.ble.de/cln_090/nn_467292/SharedDocs/Downloads/04__Forschungsfoerderung/03__EH-Vorhaben/110310__Bekanntmachung05__11__51,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/110310_Bekanntmachung05_11_51.pdf

* Serienflexible Technologien für elektrische Antriebe von Fahrzeugen des BMBF (Termin: 15.07.11)
Die Förderung zum Themenfeld "Serienflexible Technologien für elektrische Antriebe von Fahrzeugen" erfolgt im Rahmen des Programms "Forschung für die Produktion von morgen" sowie des Rahmenprogramms "IKT2020 - Forschung für Innovationen". Wegen des steigenden Bedarfs an Elektromobilitätslösungen, der wachsenden Ansprüche an elektrische Antriebe sowie der damit einhergehenden Herausforderungen hinsichtlich der Reduzierung von Produktions- und Herstellkosten ergibt sich die Notwendigkeit einer umfassenden Weiterentwicklung und Optimierung der Funktion elektrischer Antriebe und entsprechender Produktionsprozesse.
http://www.bmbf.de/foerderungen/16281.php

* Open Research Area for the Social Sciences der DFG (Termin: 30.09.11)
After a successful first call in 2010, ANR, DFG, ESRC and NWO will relaunch a common call for proposals in 2011. The Open Research Area (ORA) scheme will provide for the funding of integrated projects by researchers coming from more than one of the four participating countries, in any combination of two or more countries.
http://www.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/info_wissenschaft_11_08/index.html

* Studienaufenthalte in den Ländern des Kaukasus und Zentralasiens (GUS) des DAAD (Termin: Bewerbungen sind jederzeit möglich)
In zunehmenden Maße rücken die Länder des transkaukasischen Raumes - Armenien, Aserbaidschan, Georgien - sowie die südlichen Staaten der GUS - Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan - aus politischen und wirtschaftlichen Gründen in den Blickpunkt öffentlichen Interesses. Auf der Grundlage von Kulturabkommen und Vereinbarungen mit ausländischen Partnerorganisationen kann der DAAD Studien- bzw. Forschungsaufenthalte deutscher Wissenschaftler aller Fachrichtungen fördern.
http://www.daad.de/ausland/foerderungsmoeglichkeiten/ausschreibungen/13073.de.html


3. Ausschreibungen der Europäischen Union

* 4. Aufruf des European Nanoelectronics Initiative Advisory Council (ENIAC) (Termin: 21.04.11)
ENIAC ist eine Gemeinsame Technologieunternehmung (Joint Technology Undertaking), in dem die wichtigsten europäischen Stakeholder der Nanoelektronik repräsentiert sind. Ziel ist es, die Zusammenarbeit in der Nanoelektronikindustrie zu verstärken, um die Konkurrenzfähigkeit dieses Industriezweigs in den Europäischen Mitgliedstaaten und den Assoziierten Staaten auf diesem Gebiet zu erhöhen.
http://www.eniac.eu/web/calls/ENIACJU_Call4_2011.php

* IKT-Ausschreibung "SME Initiative on Digital Content and Languages" (Termin: 28.04.11)
Die Europäische Kommission hat einen Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen unter den Titel "SME Initiative on Digital Content and Languages" im Themenbereich "Informations- und Kommunikationstechnologien" (IKT) veröffentlicht. Adressierte Förderformen sind "Specific Targeted Research Projects (STReP) und "Coordination and Support Actions (CSA).
http://cordis.europa.eu/fp7/dc/index.cfm?fuseaction=UserSite.FP7DetailsCallPage&call_id=392

* EUROFLEETS - Forschungsschiffe (Termin: 02.05.11)
Das von der Europäischen Union geförderte Projekt EUROFLEETS aus dem Bereich Infrastrukturen ermöglicht es Forscherteams, sich um Forschungszeit auf einem der regionalen europäischen Forschungsschiffe zu bewerben.
http://www.eurofleets.eu/np4/42

* Gemeinsame Technologieinitiative "Clean Sky" (Termin: 03.05.11)
Der Aufruf der Gemeinsamen Technologieinitiative "Clean Sky" (Joint Technology Initiative/JTI) umfasst 58 topics.
http://cordis.europa.eu/fp7/dc/index.cfm?fuseaction=UserSite.CooperationDetailsCallPage&call_id=398

* Intelligente Energien Europa IEE (Termin: 12.05.11)
Innerhalb des Rahmenprogramms für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) werden Projekte in den Bereichen Energy "efficiency and rational use of energy resources (SAVE)", "New and renewable energy resources (ALTENER)", "Energy in transport (STEER)" und "Integrated initiatives" gefördert.
http://ec.europa.eu/energy/intelligent/call_for_proposals/index_en.htm

* ERA NET RUS Pilotausschreibung im Bereich Science and Technology (Termin: 31.05.11)
Im Rahmen des ERA NET Projekts mit Russland können Projektanträge im Bereich Science and Technology zu folgenden vier Themen eingereicht werden: 1) Innovative materials and cutting edge technological processes, 2) Environmental research and climatic change, 3) Research on serious human health problems sowie 4) Contemporary socio-economic studies.
http://www.eranet-rus.eu/en/175.php
http://www.internationales-buero.de/de/4250.php
http://www.bmbf.de/foerderungen/16110.php

* ICT Policy Support Programme (Termin: 01.06.11)
Der fünfte Aufruf des ICT Policy Support Programme im Thema "Informations- und Kommunikationstechnologien" umfasst folgende fünf Themen: 1) ICT for low carbon economy and smart mobility, 2) Digital content, 3) ICT for health, ageing well and inclusion, 4) ICT for innovative government and public services und 5) Open innovation for internet-enabled services.
http://ec.europa.eu/information_society/activities/ict_psp/documents/draft_ict_psp_wp2011_approved_by_cip_ictc_on_17122010.pdf

* LIFE+ (Termin: 18.07.11)
Bei LIFE+ handelt es sich um das einzige Förderinstrument der Europäischen Kommission, das ausschließlich Umweltschutzbelange unterstützt. Das Förderspektrum von LIFE+ gliedert sich in drei Programmbereiche: 1) LIFE+ Natur und Biologische Vielfalt, 2) LIFE+ Umweltpolitik und Verwaltungspraxis und 3) LIFE+ Information und Kommunikation.
http://ec.europa.eu/environment/life/funding/lifeplus.htm

* CIP Eco-Innovation - Vorankündigung (Termin: 08.09.11)
Im Rahmen des "Competitiveness and Innovation Framework Programme" (CIP) wird am 28. April 2011 die Ausschreibung im Bereich Eco-innovation für das Jahr 2011 geöffnet. Das Programm fördert die Markteinführung öko-innovativer Technologien, Produkte und Dienstleistungen. Reine Forschungsvorhaben werden nicht gefördert.
http://ec.europa.eu/environment/eco-innovation/

* Eurostars (Termin: 22.09.11)
Eurostars ist ein Förderprogramm im Rahmen der europäischen Forschungsinitiative EUREKA, mit dem die Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen gefördert wird. Es richtet sich in erster Linie an KMU, die mit Partnern in anderen Mitgliedsländern gemeinsam Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchführen wollen. Es gibt keine thematischen Vorgaben (Bottom-up-Prinzip). Antragsberechtigt sind rechtlich selbständige KMU. Andere in Deutschland ansässige Unternehmen, Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sind ebenfalls antragsberechtigt, sofern sie mit mindestens einem forschenden KMU in einem Eurostars-Projekt kooperieren.
http://www.eurostars-eureka.eu/

* European Assoction of Nationale Metrology Institutes (EURAMET) (Termin: 03.10.11)
Der Aufruf des European Assoction of Nationale Metrology Institutes (EURAMET e.V.) umfasst folgende drei Schwerpunkte: 1) Metrology for Health, 2) SI Broader Scope sowie 3) Metrology for New Technologies.
http://www.emrponline.eu/call2011/


4. Internationale Ausschreibungen

* Umwelt- und Lebensrisiken des Axa Research Fund (Termin: 23.05.11)
Der Axa Research Fund fördert Forschungsprojekte in folgenden Themenbereichen: Life risks (aging and long term care, addictions and risky behaviours, emerging biomedical risks), Socio-Economic risks (geopolitical risks, macro-economic, large corporate risks, and societal risks) sowie Environmental risks (natural catastrophes, climate change).
http://www.axa-research.org/how-to-obtain-funding

* Wissenschaftsbrücke Asien (Termin: Bewerbungen sind jederzeit möglich)
Die Robert Bosch Stiftung unterstützt Wissenschaftler in Deutschland dabei, Austausch und Kooperationen mit Forschern in China zu stärken und neu anzustoßen.
http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/1748.asp


5. Weitere Ausschreibungen und Veranstaltungen

* Forschungspreis Technische Kommunikation (Termin: 21.04.11)
Der Forschungspreis wird der herausragenden wissenschaftlichen Leistung im Themenkreis "Mensch und Technik in Kommunikationssystemen" von der Alcatel-Lucent Stiftung zuerkannt.
http://www.stiftungaktuell.de/index.php?article_id=3

* Aktuelle EU-Fördermöglichkeiten in den Bereichen Nanowissenschaften und -Technologien, Werkstoffe und Produktionstechnologien (NMP) (Termin: 02.05.11)
Im 7. Forschungsrahmenprogramm stellt die Europäische Kommission von 2007 bis 2013 insgesamt etwa 3,5 Mrd. Euro für die Förderung von innovativen F&E-Projekten im Bereich "Nanowissenschaften, Nanotechnologien, Werkstoffe und neue Produktionstechnologien" (NMP) zur Verfügung. Daher bietet Ihnen die Informationsveranstaltung des bayerischen "Haus der Forschung" in Nürnberg am 10. Mai 2011 die Möglichkeit, sich frühzeitig über aktuelle Trends und zukünftige Förderthemen in diesem Fachbereich zu informieren.
http://bayern-innovativ.de/eu-nmp2011

* Workshop der Europäischen Kommission: "Security research and Europe's societal challenges: what do citizens expect?"(Termin: 15.05.11)
Der Workshop "Security research and Europe's societal challenges: what do citizens expect?" findet am 08. Juni 2011 in Oslo statt. Ziel der Veranstaltung ist es, Akteure aus allen Bereichen der Sicherheitsforschung, das heißt Bürgerinnen und Bürger, Forschung, Industrie und öffentliche Einrichtungen, zusammenzubringen, um zu diskutieren, wie gesellschaftliche Aspekte besser in die Sicherheitsforschung integriert werden können.
http://ec.europa.eu/enterprise/newsroom/cf/itemlongdetail.cfm?item_id=5017&lang=en&tpa=168&displayType=calendar

* Deutscher Ingenieurtag 2011 (Termin: 24.05.11)
Der Deutsche Ingenieurtag (DIT) findet dieses Jahr am 24. Mai 2011 in Düsseldorf statt. Er bietet ein Forum für die Darstellung der Ingenieure in der Öffentlichkeit und für die Vermittlung von Technologietrends und deren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft.
http://www.ingenieurtag.de/

* Workshop der Europäischen Kommission: "CBRNE Workshop 2" (Termin: 07.06.11)
Am 07. Juni 2011 wird die Europäische Kommission einen zweiten Workshop zum Thema "CBRNE" (Chemical, Biological, Radiological, Nuclear, Explosive) in Brüssel ausrichten. Insbesondere sollen die Gestaltung und die Prioritäten der großvolumigen Phase II diskutiert werden. Eine Teilnahme wird vor allem Akteuren empfohlen, die in Erwägung ziehen, sich an der Ausschreibung der Phase II zu beteiligen. Sobald Einzelheiten zum Workshop und die Modalitäten zur Anmeldung durch die Europäische Kommission veröffentlicht sind, werden Sie darüber auf unserer Homepage informiert. Die Präsentationen und Ergebnisse des ersten "CBRNE Workshops" der Europäischen Kommission vom 9. - 10. November 2010 können unter untenstehendem Link eingesehen werden.
http://ec.europa.eu/enterprise/newsroom/cf/itemlongdetail.cfm?item_id=4574

* Call for Proposals for ESOF 2012 (Termin: 30.06.11)
The Euroscience Open Forum (ESOF) ist ein interdisziplinäres, paneuropäisches Treffen von Studierenden, Wissenschaftlern und Entscheidungsträgern, das alle zwei Jahre in verschiedenen europäischen Städten stattfindet. Das ESOF 2012 findet vom 11. bis 15. Juli 2012 in Dublin statt.
http://www.dublinscience2012.ie/

* Kurs- und Workshopangebote des Karlsruher Instituts für Technologie (Termin: unterschiedlich)
Internationales Kurs- und Weiterbildungsangebot zu Sozialer Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit, Projektmanagement, Führungskompetenz, interkulturelle Kompetenz u.a.
http://www.fortbildung.fzk.de/DOWNLOADS/Brochure_International_Management_Courses_2011.pdf


6. Ausschreibungen für Graduierte und Postgraduierte

* Fellowships für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden des European Research Consortium for Informatics and Mathematics (ERCIM) (Termin: 30.04.11)
Das European Research Consortium for Informatics and Mathematics (ERCIM) bietet Fellowships für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden aller Nationalitäten an. Anträge sind zu den von ERCIM vorgegebenen Themen wie z.B. Informatik, Informationstechnologie oder Angewandte Mathematik möglich.
http://fellowship.ercim.eu/information

* Incoming-Fellowships für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden der Université européenne de Bretagne (Termin: 30.04.11)
Im Rahmen des "RBUCE WEST"-Programms bietet die Université européenne de Bretagne Incoming-Fellowships in der Bretagne für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden aller Fachrichtungen an. Das Programm fördert Forschungsaufenthalte von 24 Monaten an einer bretonischen Forschungseinrichtung.
http://www.rbucewest.ueb.eu/index.html

* International Top Young Fellowship der Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA) (Termin: 30.04.11)
Mit dem "JAXA International Top Young Fellowship" bietet die Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA) jungen talentierten Wissenschaftlern die Möglichkeit, wissenschaftlich technische Aspekte des Weltraums zu erforschen. Zu folgenden Themenschwerpunkten können daher Stipendien vergeben werden: Structure and origin of the universe, Formation of the earth and solar system, Utilization of the space environment for microgravity experiments sowie Engineering and technology development for the exploitation of space.
http://www.jaxa.jp/employ/index_e.html

* M4HUMAN der Gerda Henkel Stiftung (Termin: 30.06.11)
Die Förderinitiative richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die im Bereich der Historischen Geisteswissenschaften oder zu einem Thema des Förderschwerpunkts "Islam, moderner Nationalstaat und transnationale Bewegungen" forschen und einen längeren Forschungsaufenthalt im Ausland planen.
http://www.gerda-henkel-stiftung.de/m4human.php?language=en&nav_id=831

* Schumpeter-Fellowships für den Hochschullehrer- und Führungsnachwuchs in den Wirtschafts-, Sozial- und Rechtswissenschaften der VolkswagenStiftung (Termin: 01.08.11)
Mit den Schumpeter-Fellowships werden exzellente junge Wirtschafts-, Sozial- und Rechtswissenschaftler gefördert, die einzeln oder in kleinen Gruppen mit ihren Projekten Neuland erschließen wollen. Pro Jahr wird die Stiftung etwa acht bis zehn Schumpeter Fellowships vergeben. Eine Einbindung thematisch angrenzender Disziplinen wie etwa Mathematik, Physik, Psychologie, Kognitions- und Neurowissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Philosophie oder Geschichte wird dabei sehr begrüßt.
http://www.volkswagenstiftung.de/foerderung/personen-und-strukturen/schumpeter-fellowships.html?L=0

* International Incoming Fellowships (IIF) (Termin: 11.08.11)
In den Marie Curie-Individualmaßnahmen können sich einzelne Forschende gemeinsam mit einer Gasteinrichtung für einen Forschungsaufenthalt in Europa oder einem Drittland bewerben. Bei den International Incoming Fellowships (IIF) werden 1-2-jährige Aufenthalte von Forschenden, die in Drittstaaten tätig sind, an einer Einrichtung in einem EU-Mitglied- oder Assoziierten Staat gefördert. Für Forschende aus Entwicklungs- und Schwellenländern kann zusätzlich eine einjährige Rückkehrphase im Heimatland gefördert werden.
http://cordis.europa.eu/fp7/dc/index.cfm?fuseaction=UserSite.PeopleDetailsCallPage&call_id=396

* International Outgoing Fellowships for Career Development (IOF) (Termin: 11.08.11)
In den Marie Curie-Individualmaßnahmen können sich einzelne Forschende gemeinsam mit einer Gasteinrichtung für einen Forschungsaufenthalt in Europa oder einem Drittland bewerben. Bei den International Outgoing Fellowships for Career Development (IOF) werden 1-2-jährige Aufenthalte von Forschenden an einer Einrichtung in einem Drittstaat, verbunden mit einer geförderten und verpflichtenden Rückkehrphase von einem Jahr an einer Einrichtung in einem EU-Mitglied- oder Assoziierten Staat (inkl. des Heimatlands) gefördert.
http://cordis.europa.eu/fp7/dc/index.cfm?fuseaction=UserSite.PeopleDetailsCallPage&call_id=397

* Intra-European Fellowships for Career Development (IEF) (Termin: 11.08.11)
In den Marie Curie-Individualmaßnahmen können sich einzelne Forschende gemeinsam mit einer Gasteinrichtung für einen Forschungsaufenthalt in Europa oder einem Drittland bewerben. Bei den Intra-European Fellowships for Career Development (IEF) werden 1-2-jährige Aufenthalte von Forschenden, die derzeit in einem EU-Mitglied- oder Assoziierten Staat tätig sind, an einer Einrichtung in einem anderen EU-Mitglied- oder Assoziierten Staat, gefördert.
http://cordis.europa.eu/fp7/dc/index.cfm?fuseaction=UserSite.PeopleDetailsCallPage&call_id=395

* Dilthey-Fellowships der VolkswagenStiftung (Termin: 15.09.11)
Mit den Dilthey-Fellowships sollen im Rahmen der Förderinitiative "Pro Geisteswissenschaften" exzellente junge Forscherinnen und Forscher nach ihrer Promotion Themen bearbeiten können, die den Geisteswissenschaften neue Gebiete erschließen und die auf Grund ihrer Komplexität oder ihres höheren Risikos von vornherein längere Planungs- und Zeithorizonte benötigen. Bis zu zehn solcher Fellowships vergeben pro Jahr die Fritz Thyssen-Stiftung und die Volkswagenstiftung in Zusammenarbeit mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.
http://www.volkswagenstiftung.de/foerderung/personen-und-strukturen/pro-geisteswissenschaften.html


7. Forschungskooperation

* Hochschultag Oberbayern (Termin: 10.05.11)
Der Bayerische Unternehmensverband Metall und Elektro e. V. (bayme) und der Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. (vbm) veranstalten unter dem Motto "Gemeinsam Wettbewerbsvorteile schaffen" mit sechs oberbayerischen Hochschulen einen Hochschultag. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben und Mitglieder der Universität können kostenfrei teilnehmen, sollten sich aber möglichst per Flyer (siehe Link oder bei Herr Günter Herrmann zu empfangen) oder E-Mail (christoph.heynen@zuv.uni-erlangen.de) anmelden.
http://www.bayme.de/agv/bayme-Projekte_und_Veranstaltungen-Veranstaltungen-Gemeinsam_Wettbewerbsvorteile_schaffen_Hochschule_und_Wirtschaft_in_Oberbayern--4,ArticleID__16547.htm

* Kooperationsanfrage Prof. Dr.-Ing. Höhl
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Höhl, Leiter der Studienrichtung Computeranimation an der privaten Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, sucht an der UniBwM Partner für Forschungskooperationen auf den Gebieten der 3D-Simulation und 3D-Visualisierung, in Echtzeit und Offline. Die Erstellung digitaler Simulationen von Landschaften, Fahrzeugen, Flugzeugen, Gebäude und Personen sind dabei ein wesentlicher Bestandteil.
http://www.macromedia-fachhochschule.de/studiengaenge/digitale-medienproduktion/professoren-lehrende/person/detail/hoehl.html
http://www.macromedia-fachhochschule.de/studium/studiengaenge/digitale-medienproduktion/computeranimation.html
wolfgang.hoehl@mhmk.de


***** ***** ***** *****