Forschung


Forschungsinteressen

Die wissenschaftlichen Interessen, die im Rahmen der Professur verfolgt werden, richten sich auf einen Überschneidungsbereich von Verfassungsrecht und Verwaltungsrecht. Sie finden ihren Ausgang in den Befunden eines tiefgreifenden Wandels der Funktionen moderner verfasster Staatlichkeit, eines beträchtlichen Bedeutungsverlustes des Parlamentsgesetzes und einer ebenso schleichenden wie weitreichenden Veränderung der Legitimationsformen staatlichen Handelns. Hinzu kommen Folgeprobleme des umfassenden Prozesses der Globalisierung. Alles dies lässt es – und zwar gerade auch in den Gegenstandsbereichen des öffentlichen Wirtschaftsrechts – angezeigt erscheinen, sich der künftigen Funktionen, der Effektivität und der Legitimation des öffentlichen Rechts überhaupt und der durch dieses Recht verfassten Institutionen neu zu vergewissern.

In den Vordergrund der rechtswissenschaftlichen Aufmerksamkeit rückt dann auch die Frage, ob und innerhalb welcher rechtlicher Spielräume die staatliche Verwaltung in wichtigen Referenzgebieten (beispielsweise Umwelt-, Technik- oder Medienrecht) möglicherweise stärker zu (re)politisieren wäre. Dazu müssen die insoweit maßgeblichen allgemeinen Vorgaben des Verfassungsrechts ebenso ausgearbeitet werden wie die je besonderen rechtlichen Strukturen in den betreffenden Referenzgebieten. Im übrigen bedarf es interdisziplinärer Ausgriffe in diejenigen Fachrichtungen, in denen die "Realbedingungen" der Wirksamkeit und Geltung des öffentlichen Rechts sozialwissenschaftlich erforscht werden (insbesondere Wirtschaftswissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaft und Geschichtswissenschaft).

Vor dem Hintergrund eines tiefgreifenden Funktionswandels von (öffentlichem) Recht und Staat erlangt im übrigen die Öffentlichkeit besondere Bedeutung. Ihre Strukturen müssen insbesondere geeignet sein, umfassender gesellschaftlicher Selbstverständigung Raum zu geben, und zwar gerade unter hochkomplexen, instabilen und ungewissen Rahmenbedingungen. Den rechtlichen Vorgaben hierzu gilt deshalb ein besonderes Interesse der Forschung, die im Rahmen der Professur betrieben wird.

Daraus ergeben sich derzeit folgende



Forschungsschwerpunkte

in den Bereichen

  • des öffentlichen Medienrechts und Medienwirtschaftsrechts
  • des allgemeinen Verwaltungsrechts und Verwaltungsverfahrensrechts
  • der Staats- und Verfassungstheorie